Aktuelles

Innovatives Belohnungsmodell fürs Radfahren

Bike-Benefit-Programm-Finnero-einlsen-1400x800-c-center

Radfahren sollte belohnt werden, meinen die Radkompetenz Österreich Mitglieder Bike Citizens und FGM und starteten ein Bike Benefit Programm. Dieses wird im Rahmen einer Machbarkeitsstudie der Europäischen Weltraumorganisation ESA getestet. Die erste Testphase läuft von 23. Mai bis 10. Juli 2016 in Wien, Graz und Bremen. Als zusätzlichen Anreiz Rad zu fahren, können sich die Teilnehmenden Gutscheine und Rabatte von lokalen Unternehmen erradeln.

Wie funktioniert das Bike Benefit Programm?

Die Idee des Bike Benefit Programms ist simpel. Menschen sollen mittels Belohnung dazu gebracht werden Rad zu fahren bzw. weiterhin das Fahrrad als ihr tägliches Transportmittel zu nutzen. Als technische Grundlage dient die Bike Citizens App. Registrierte radfahrende App-NutzerInnen können sogenannte Finneros, eine fiktive Währung, erradeln. Ein innovatives Detail ist, dass es für besondere Leistungen zusätzliche Finneros bekommt – dabei spielen das Wetter, die Tageszeit oder die gefahrenen Kilometer eine Rolle.

Die gesammelten Finneros können bei den teilnehmenden Partnerbetrieben in einen realen Gegenwert eingelöst werden. Cafés, Restaurants oder Fahrradgeschäfte zählen zu diesen Partnern. So bekommen die TeilnehmerInnen beispielsweise ein kostenloses Stück Torte zu ihrem Kaffee, einen günstigen Radservice, Gutscheine oder Rabatte. Die erradelten Finneros können auch für karitative Zwecke gespendet

Veröffentlicht am 15. Juni 2016