Aktuelles

Protoyp „FlexiTrike“ wird präsentiert

Das Forschungsprojekt „flexiTrike“ kann sein innovatives Endergebnis vorzeigen: ein E-Dreirad mit Neigungstechnik zur Förderung aktiver Mobilität von Personen, die einen erhöhten Sicherheitsanspruch an das Fahrradfahren stellen. Die Nutzung dieses E-Tricycles erlaubt Menschen, die schon länger keine Radfahrpraxis mehr hatten oder ein herkömmliches Fahrrad aufgrund von körperlicher Konstitution, Alter, spezieller Ansprüche oder sonstigen Einschränkungen nicht mehr nutzen können, weiterhin das Radfahren.Die Präsentation des Prototypen fand am 25.10 in der Wiener Seestadt Aspern statt. Achtung an alle InteressentInnen, die schon jetzt ein Fahrrad dieser Art suchen: das „FlexiTrike“ ist nur ein Prototyp, unten am Ende des Artikels finden Sie Hinweise auf bereits erhältliche Produkte.

Projektziel: Aktive Mobilität ermöglichen

Aktive Mobilitätsformen werden immer bedeutender. Allerdings ist die Hürde zum erstmaligen Umstieg oder Wiedereinstieg auf das Fahrradfahren nach langer Pause sehr hoch. Oft gibt es zwar den Wunsch Rad zu fahren, aber starke individuelle Sicherheitsbedenken, die dem entgegenstehen. Zu diesem fehlenden Sicherheitsgefühl können die Angst vor unbekannten Routen oder Gleichgewichtsprobleme auf herkömmlichen zweirädrigen Fahrrädern hinzukommen. Klassische dreirädrige Fahrräder versprechen zwar Abhilfe bei Gleichgewichtsproblemen, weisen jedoch ein unflexibles und daher instabiles Kurvenverhalten auf. Darüber hinaus war ihre Attraktivität vor allem auf Grund unattraktiven Designs  bisher nicht überzeugend. Diese beiden Aufgaben hat das „FlexiTrike“-Projekt gelöst: die Neigungstechnik verbessert das Fahrverhalten immens, das Design überzeugt ästhetisch.

Lösungsweg: Zielgruppenanalyse und Technik

Das Projekt wurde von den Radkompetenzmitgliedern AIT Austrian Institute of Technology, VELLO-Designer Valentin Vodev und MCS Bikes Konstrukteur Paris Maderna sowie von Jakob Illera von INSEQ Design unter Mitwirkung der City Cycling School im Rahmen der FFG Ausschreibung „Mobilität der Zukunft: Personenmobilität innovativ gestalten“ gemeinsam entwickelt. Zur Lösung der genannten Herausforderungen wurde in „flexiTrike“ eine umfassende Definition von Zielgruppen, sowie deren spezifische Anforderungen und Nutzungsmuster für E-Tricycles, Routing und Schulungen erstellt. Aufbauend auf den Ergebnissen der Sondierung Fit2Trike wurde ein E-Tricycle mit Neigungsmechanismus zur Vereinfachung der Lenkbarkeit und Erhöhung der Stabilität in Kurven konzipiert und als Prototyp umgesetzt. Ein derartiges E-Tricycle kann neben dem Einsatz als Therapie- und Sportgerät vor allem auch als Verkehrsmittel für die täglichen Routinewege genutzt werden.

Routing für ungeübte RadfahrerInnen

Darüber hinaus wurden im Projekt „flexiTrike“ Schulungsmethoden zielgruppenspezifisch entwickelt und angewandt, um die Fähigkeit des Fahrradfahrens in alltäglichen Verkehrssituationen zu trainieren und Einstiegshürden zu bewältigen. Ein weiteres wichtiges Element des Gesamtpakets “sicheres und komfortables Radfahren” ist die Bereitstellung des komfortorientierten Fahrradroutings, das den unroutinierten RadfahrerInnen Wege vorschlägt, die ihnen ein hohes Sicherheitsgefühl vermitteln und somit die Selbstständigkeit fördert. Das Routing wurde im Rahmen einer Bachelorarbeit an der Universität Wien mit der Zielgruppe evaluiert. Zur Verringerung der gefühlten Unsicherheiten in Hinblick auf unbekannte Umgebungen und Fahren im Verkehr kann die Wahl der richtigen Route einen wesentlichen Beitrag leisten.

Präsentation des Prototypen

Das Forschungsteam präsentiert das familienfreundliche Dreirad mit Neigetechnik und komfortorientiertem Routing am 25.10 von 17:30 bis 19:00 in der Wiener Seestadt Aspern bei United in Cycling. Anmeldung und Infos finden Sie HIER.

Projektpartner mit Prototyp: Paris Maderna (MCS), Markus Straub (AIT), Jakob Illera (INSEQ), Valerie Wolff (Vello), Bernhard Dorfmann (City Cycling School), Valentin Vodev (Vello), Christian Rudloff (AIT), Virginia Connolly (Universität Wien)

Ähnliche Produkte in Serienreife

Da das „FlexiTrike“ noch im Prototypen-Stadium ist hier ine Hinweis auf den Spezialradhersteller Van Raam, dessen Österreichvertrieb unter www.3rad.cc online bzw. über diese Mobilnummer: +43 664 819 3548 zu erreichen ist.

Das Van Raam „Easy Rider“ Dreirad.

 

Veröffentlicht am 4. Oktober 2017