Mitglieder

Radlobby Österreich

Die Radlobby Österreich als Interessensvertretung für Österreichs AlltagsradlerInnen wurde 2012 als Bundesverband aller regional tätigen Radvertretungsvereine gegründet, die wiederum auf drei Jahrzehnte Erfahrung in Radverkehrspolitik und über 6.000 Mitglieder stolz sein können.

Die Radlobby Österreich führt mit „Österreich radelt zur Arbeit“ (Kampagnenbildbeispiel oben) die europaweit viertgrößte Motivationskampagne für Radfahren am Arbeitsweg durch, hat Radkurskonzepte für alle Zielgruppen entwickelt und die Initiative zur Gründung der Plattform „Radkompetenz Österreich“ gesetzt.

Durch internationalen Erfahrungsaustausch, stetige Präsenz bei den Velo-city Konferenzen des ECF und führende Teilnahme bei EU-Projekten hat sich die Radlobby einen breiten Überblick über zukunftsfähige Radverkehrsgestaltung und begleitende Kommunikationsmaßnahmen geschaffen. Auf diesen Erkenntnissen basieren jene Vorschläge, die von der Radlobby konkret in Verkehrsplanungsprozessen eingebracht werden.

LOGO_RL_OESTERREICH_RGB_B_unten

radlobby_kinderspass
Die Radlobby führt Radkurse für verschiedene Zielgruppen durch: für SeniorInnen, Kinder, Migrantinne oder erwachseen Wioder-AufsteigerInnen. Das Kursprogramm firmiert unter dem Titel: „FahrSicherRad –  Die Radfahrschule der Radlobby