Aktuelles

Mobilität per Fahrrad im hohen Alter

Der demografische Wandel stellt generell eine große Herausforderung für Europa dar. Besonders im Mobilitätsbereich kommen neue Aufgaben und Herausforderungen auf uns zu. Die sichere und breite Nutzung des Fahrrads auch im Alter kann Teile dieser Aufgaben bewältigen. Mit dieser Thematik beschäftigen sich drei Mitglieder von „Radkompetenz Österreich“. FGM-AMOR und HERRY Consult arbeiten an der Entwicklung eines Mobilitätsausbildungskonzeptes im Projekt „SilberMobilGuides“, die Radlobby Österreich will im Projekt „FahrSicherRad im Alter“ gemeinsam mit dem Klimabündnis Konzepte von Radtrainings speziell an die Bedürfnisse älterer Menschen beim Radfahren adaptieren.

Radfahren ist auch im Alter eine hervorragende Möglichkeit, um den Körper sanft zu trainieren und sich selbst etwas Gutes zu tun. Ältere Radfahrende lassen sich jedoch oft durch ein Unsicherheitsgefühl vom Radfahren abhalten. „FahrSicherRad im Alter“ will sicheres, kompetentes Radfahrverhalten vermitteln. Dabei wird auch der Umgang mit Elektrofahrrädern trainiert. Um Unsicherheiten und Bedürfnisse von über 65jährigen Radfahrenden  kennenzulernen, wurden Fokusgruppen durchgeführt, in welchen auch der räumliche Kontext (städtisch/ländlich) berücksichtigt wurde.

Die Ergebnisse fließen sowohl in die zielgruppenspezifische Adaptierung des Trainingsprogrammes als auch in die Ausbildung zertifizierter RadtrainerInnen ein. Schließlich werden die neu gestalteten Radtrainings „FahrSicherRad im Alter“ in bis zu sechs Bundesländern angeboten, wobei 24 Kurse ab Herbst 2015 in Österreich stattfinden werden.

„SilberMobilGuides“ wiederum ist ein Forschungsprojekt, das sich mit der die Entwicklung eines generellen Mobilitätsausbildungskonzeptes von SeniorInnen für SeniorInnen beschäftigt. Im Rahmen dieses Projektes wird Herry Consult gemeinsam mit dem FGM und mobilito ein Ausbildungs- und Trainingshandbuch für SeniorInnen zu sogenannten SilberMobilGuides ausarbeiten und testen.

Folgende Aufgabenschwerpunkte soll ein SilberMobilGuide abdecken:

  • RatgeberIn für umweltfreundliche Mobilitätsformen (Zufußgehen, Radfahren, ÖV) sowie für allgemeine Mobilitätsinformationen und- services
  • TrainerIn von älteren Menschen beim Zufußgehen und/oder beim Radfahren.

Freiwillig  eingesetzte SeniorInnen sollen als sogenannte „SilberMobilGuides“ den SeniorInnen in der Gemeinde/Region/Organisation zur Seite stehen, um älteren Menschen eine verkehrssichere Mobilität bis ins hohe Alter zu ermöglichen. Die SilberMobilGuides werden von InitiatorInnen (Gemeindevertretung, Beratungsstellen für SeniorInnen, SeniorInnenreferate, regionale/lokale SeniorInnen-Organisationen/-Vereine etc.) ausgewählt und für diese Aufgabe gecoacht. Das Coaching übernimmt entweder die Gemeinde/Region/Organisation selbst oder es kann ein professioneller Coach (wie bspw. reg. MobilitätsberaterIn) dafür eingesetzt werden.

Beide Projekte sind Forschungsprojekte des Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds VSF.

SiMoGu_Logozeile_colour_RGB

Foto: Fürthner / Mobilitätsagentur Wien

Veröffentlicht am 30. Juni 2015