Alle Artikel in: Aktuelles

raincombi-keyvisual

Gewinnspiel Rad-Reise-Zeit: Doppelpack Trockenheit!

Das Radkompetenz-Gewinnspiel passend zur sommerlichen Rad-Reise-Zeit: Wir haben ein Doppelpack Trockenheit verlost! Auch wenn im Sommer meist die Sonne lacht, bei jeder Radreise kann ein Regenschauer oder Sommergewitter kommen. Daher haben wir den atmungsaktiven Regenoverall für Radfahrende mit bewegungsoptimiertem Schnitt von Radkompetenz-Mitglied Raincombi in Overall oder Parka für Sie und Ihre Radreisebegleitung am 7.7.2017 verlost. (mehr …)

radstrategie sbg

Salzburger Rad-Offensive: Strategie setzt Impulse

Die Stadt Salzburg hat ihre neue richtungsweisende Radstragie präsentiert. Die Basis für die ambitionierten Ziele bildet die angekündigte Budgetverdoppelung.  Salzburg ist ja mit 20% Radverkehrsanteil bereits jetzt eine der Vorzeigestädte Österreichs. Mit der Radverkehrsstrategie 2025+ soll der Radverkehr in Salzburg einen starken Impuls bekommen und bis 2025 auf mindestens 24% steigen. Mit zusätzlichen reduzierenden Maßnahmen für den Autoverkehr wären sogar bis zu 28 % Radverkehrsanteil möglich. (mehr …)

salzburg3

Studie zur Dooring-Gefahr neben parkenden Fahrzeugen

Das Radkompetenz-Mitglied Rosinak & Partner hat im Auftrag des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV) eine umfangreiche Studie über das Radfahren entlang von parkenden Fahrzeugen und den damit verbundenen Risiken durchgeführt. Österreichweit wurden zehn Standorte mittels Videoanalysen untersucht und RadfahrerInnen und FahrzeuglenkerInnen befragt. Die Ergebnisse zeigen ein Gefährdungspotenzial für RadfahrerInnen: (mehr …)

bike-energy Ladestation TOWER T2B1C_web_13

Zwei neue Mitglieder mit viel Energie

Die Anzahl jener Unternehmen, Institute und Körperschaften, die das Netzwerk der „Radkompetenz Österreich“ bilden und bereichern, ist um zwei weitere auf 26 angestiegen. Wir heißen den führenden Hersteller von Outdoor-Ladestationen für E-Bikes, bike energy aus Salzburg, und die Mobilitätsagentur der Stadt Wien als Teil der Plattform willkommen.
(mehr …)

PING header

Stadt mitgestalten per Knopfdruck

Die Radkompetenz-Mitglieder Bike Citizens und komobile unterstützen Bürgerbeteiligung in Brüssel und der Josefstadt – auf jeweils ganz unterschiedliche Arten: Bike Citizens hat die Kampagne „Ping if you care!“ mitentwickelt, wo Radfahrende in Brüssel automatisiert Problemstellen melden können. In der Wiener Josefstadt leitet komobile den Beteiligungsprozess Lokale Agenda 21, deren Radgruppe eine Bezirksradkarte erstellt hat und sich über erste politische Erfolge freuen kann. (mehr …)

velocity-opening

Im Fahrrad-Himmel: Velo-city Konferenz-Rückblick

Beim größten Radverkehrsgipfel der Welt, der „Velo-city 2017“, die Mitte Juni in Arnhem-Nijmegen in der niederländischen Provinz Gelderland stattgefunden hat, bekam die Radkompetenz Österreich die großartige Gelegenheit, Fahrradwissen „Made in Austria“ einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Konferenz selbst und das Fahrrad-Land Nummer Eins überzeugten die 1.500 ExpertInnen vor Ort.  (mehr …)

grafik1_unfallsverursacher

Analyse von Rad-Verkehrsunfällen: Gefahrenquelle Kfz

Ein Fragenkatalog der Radlobby Österreich an das Verkehrsministerium bmvit brachte im April 2017 neue Fakten zum Thema Radverkehr und Gefahrenlage ans Tageslicht: Die Gefahrenquelle für RadfahrerInnen ist ganz klar das Kfz, wie die Statistikdaten der Statistik Austria, ausgewertet durch den KfV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), zeigen: Bei drei von vier Verkehrsunfällen mit verletzten RadfahrerInnen, die keine Alleinunfälle sind, sind Kfz die Unfallverursacher. 51% der Kfz-LenkerInnen fuhren bei Rot oder hatten den Vorrang der RadfahrerInnen missachtet. (mehr …)

radschnellweg_arnhemnijmegencityregion

Sicherer Radverkehr: Fachtagung mit Radkompetenz

Fünf Radkompetenz-Mitglieder sind im Programm der Fachtagung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV)  vertreten, das am 27. April unter dem Titel „Sicherer Radverkehr  – Was braucht es dafür?“ ins Schloss Schönbrunn einlädt. Neben bewährten Good Practice Beispielen der Radverkehrsplanung werden neueste Studienergebnisse rund um das Thema Fahrrad (zb. Toter Winkel, E-Bike, Dooring) sowie juristische aktuelle Neuerungen präsentiert. (mehr …)

lastenrad_ImagineCargo1

Die Transportrevolution: Lastenrad auf dem Vormarsch

Der Einsatz von Fahrrädern für Transportzwecke ist in vielen europäischen Städten auf der verkehrspolitischen Agenda angekommen, wie auch die CycleLogistics Konferenz und die Transportradförderung in Wien im März gezeigt hat. Projekte wie CycleLogistics und EMILIA zeigen auf wie groß das Transportpotenzial von Fahrrädern ist und wie Transportabläufe smart optimiert werden können. (mehr …)

cc_Wikimedia_Panorama_Belgrad

Partnership on Cycling: Transnationale Radverkehrsstrategie in Belgrad

Auf Initiative von Frankreich, Österreich und der European Cyclists‘ Federation (ECF) wurde im Rahmen des UNECE/WHO Pan-Europäischen Programms Verkehr, Gesundheit, Umwelt (THE PEP – Transport, Health, Environment Pan-European Programme) das „THE PEP Partnership on Cycling“ 2014 eingerichtet. Die Radkompetenzmitglieder BMLFUW und Verracon gestalten als Vertreter Österreichs bzw. als Partnershipmanagement aktiv den transnationalen Prozess. (mehr …)

lyonFarm5Flickr

Potenzialanalyse: Bike-Sharing Salzburg

Fahrradverleihsysteme als städtische Verkehrsmittel erleben aktuell Rückenwind. Die Vorteile dieser Systeme sind vielfältig: Fahrradmobilität als gesunde, nachhaltige Fortbewegung wird vor allem in verkehrsgeplagten Städten forciert, Einzugsgebiete von Stationen des öffentlichen Verkehrs können signifikant erweitert werden und der Trend vom Besitzen hin zum Teilen („sharing economy“) hat längst auch im Mobilitätsbereich Einzug gehalten. (mehr …)

abbildung1

Forschungsprojekt GISMO: Gesünder durch aktiven Arbeitsweg

Dass Bewegung gesund ist, ist allgemein bekannt. Doch viel zu selten wird in diesem Zusammenhang das Potenzial des Arbeitsweges als Möglichkeit zur aktiven Fortbewegung wahrgenommen und genutzt. Das Forschungsprojekt GISMO, unter Leitung des Radkompetenzmitglieds Z-GIS (Fachbereich Geoinformatik an der Universität Salzburg), untersucht nun die gesundheitlichen Effekte, wenn der Arbeitsweg mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt wird. (mehr …)

dooring_bicyclist-narrowly-avoids-car-door

Wegweisendes Gerichtsurteil für mehr Radfahrsicherheit

Ein erfreuliches Gerichtsurteil sorgt für mehr Radfahrsicherheit: Der richtige Abstand zu parkenden Autos kann bei abrupt geöffneten Autotüren über die Gesundheit von Radfahrenden entscheiden. Dennoch wird das Einhalten eines Sicherheitsabstandes oft von AutofahrerInnen oder gar der Polizei als regelwidrig empfunden. Nun hat das Radkompetenz-Mitglied, Rechtsanwalt Dr. Johannes Pepelnik vor dem Verwaltungsgericht Wien (VWG) den zulässigen Anti-Dooring-Abstand (mehr …)

Trekkingbikes sind die perfekten Allrounder für Alltag, Freizeit und Urlaub. Wenn man nur ein einziges Rad hat - das hier ist es.

Forschungsprojekt zeigt Umstiegspotential aufs Rad durch Werbung

Mit zielgruppenspezifisch aufbereiteter Information über die richtigen Medien könnten über 50% der österreichischen Bevölkerung relativ leicht dazu bewegt werden (mehr) Rad zu fahren. Das zeigte das Projekt „pro:motion“, das von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) des Verkehrsministeriums (bmvit) und des Wirschaftsministeriums (BMBFW) gefördert wurde. Zum Projektteam zählten u.a. die Radkompetenz-Mitglieder AIT und Herry Consult. (mehr …)

raincombi-gewonnen

Jahresgewinnspiel-Gewinnerin: Raincombi verlost!

Der Newsletter der „Radkompetenz Österreich“ bietet dreimal jährlich aktuelle Infos, brandneue Studien und praxisgerechte Tipps für Verbesserungen im Radverkehr. Unter allen neuen AdressatInnen haben wir heuer österreichische Radkompetenz-Produkte verlost. Dieses Mal war es ein Raincombi Overall, und daher gartulieren wir hiermit Katrin Gelofen zu immerwährender Regenresistenz beim Radfahren! (mehr …)

eugendorf-radfahren-urlaub-content

Kosten-Nutzen-Analyse bei Radwegebau: Nutzen doppelt so hoch

Das Radkompetenz-Mitglied komobile Gmunden führte im Auftrag der Stadt Salzburg eine Potenzialuntersuchung für den Ausbau der Premium-Radroute Salzburg – Freilassing durch. Erstmals in Österreich kam dabei eine Kosten-Nutzen-Analyse in Anlehnung an die deutsche standardisierte Bewertung bzw. die österreichischen Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS) zur Anwendung. Das Ergebnis: Investitionen in den Radverkehr sind volkswirtschaftlich hoch rentabel – die Nutzen sind doppelt so hoch wie die Kosten. (mehr …)

cyclingembassyofdenmarkgrueneampel

Radverkehr spart Zeit: Studie zur Beschleunigung des Radverkehrs

Schnelligkeit und Flexibilität gehören zu den großen Stärken des Fahrrads. Gerade auf kurzen Strecken innerhalb der Stadt ist das Fahrrad das schnellste Verkehrsmittel. Der Zeitvorteil kommt vor allem durch kurze Zu- und Abgangszeiten und eine direkte Routenführung zustande. Wenn RadfahrerInnen zum Beispiel auch gegen die Einbahn fahren dürfen oder ihr Fahrrad direkt am Eingang abstellen können, erhöht dies die Tür zu Tür-Geschwindigkeit. (mehr …)

sharrow_female_moedling_c_rosinak_partner_201608_web

Gendered Sharrows: Innovative Bodenmarkierung erstmals im Einsatz

Sharrows sind eine Bodenmarkierung zur Lenkung des Radverkehrs, durch die RadfahrerInnen im Straßenraum sichtbar gemacht werden. Im niederösterreichischen Mödling ist zur Verbindung von Bahnhof und Höherer Technischer Lehranstalt (HTL) nun auf Grundlage der Planung des Radkompetenz-Mitglieds Rosinak & Partner eine neue Form der Markierung im Einsatz, die auch weibliche RadfahrerInnen ansprechen soll. (mehr …)

screenshot_evello

VELLO entwickelt erstes selbstaufladendes E-Faltrad

“Es wird kein Rad für Faule,” betont Valentin Vodev, Mitgründer des österreichischen Faltradherstellers VELLO. „Aber wenn man es braucht oder nicht schwitzen will, hat man Unterstützung.“ Das Mitgliedsunternehmen der Radkompetenz Österreich will mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne über die Plattform Kickstarter das erste selbstaufladende Faltrad mit Elektromotor auf den Markt bringen. (mehr …)

woom_gewonnen

Das WOOM-Kinderrad hat seinen Gewinner gefunden!

Das Jahresgewinnspiel der Plattform „Radkompetenz Österreich“ ging in die nächste Runde und hat den Juni-Preis unter allen neuen Newsletter-AbonnentInnen verlost: das unschlagbar leichte und kindergerechte WOOM 2 Kinderrad! Im September gibt es die nächste Verlosung, das Mitmachen ist einfach: Zur Anmeldung auf radkompetenz.at/newsletter gehen, anmelden und die Verlosungstage abwarten. (mehr …)