Aktuelles

Video: Wien als Radverkehrs-Vorbild

Wien hat für viele Nachbarländer Österreichs Vorbildwirkung für schrittweise Verbesserung der Radverkehrssituation. Ein serbisches Filmteam hat sich daher nach Wien aufgemacht: Die Alltagswege in Belgrad werden immer länger, jedes Jahr gibt es auf den Straßen 3% mehr Kraftfahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr. Jeder neu gebaute Parkplatz bringt noch mehr Autos, noch mehr Verkehr, noch mehr Durcheinander. Es braucht also strategische Verkehrs-Planung. Wie kann diese aussehen?

Filmemacher Marka Žvaka ist gemeinsam mit seinen Rad-Freunden Zoran Bukvić und Dusan Cavic  nach Wien gefahren, um Inspirationen zu bekommen. Radlobby-Sprecher Roland Romano und Radbeauftragter Marin Blum führten die drei mit dem Fahrrad durch Wien und gaben wichtige, teils auch kritische, Einblicke in städtische Verkehrsplanung und relevante radpolitische Themen:

Veröffentlicht am 28. Juni 2018