Radkompetenz Online-Seminare als Radgipfel-Ersatz

Radgipfel online Ersatzgipfel

Der Österreichische Radgipfel 2021 muss leider auf Grund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 auf das Frühjahr 2022 verschoben werden. Als Ersatz bietet die Plattform Radkompetenz Österreich an den beiden Gipfel-Tagen 12. und 13. April eine hochkarätige Seminarreihe an: Distance Learning für alle, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit dem Thema Radverkehr in Österreich beschäftigen!

ExpertInnen der Plattform laden am 12. April zu Online-Vorträgen und interaktivem Austausch zu Themen wie Radverkehrsdaten, radfreundliche Bahnhöfe oder Radverkehrsplanung in den Niederlanden. Am 13. April wird ein Online-Workshop mit dem neuen Radkompetenz-Tool „Raumverteiler“ stattfinden. Wir ersuchen um ANMELDUNG inkl. Emailadresse bis 6. April. Die einzelnen Programmpunkte des Online-Seminars stehen allen Angemeldeten kostenlos offen, solange die technischen Kapazitäten des Webinar-Tools dies zulassen.

Die beiden Tage, die ursprünglich für den Radgipfel vorgesehen waren, werden durch ein vielfältiges Programm bespielt. Der erste Tag besteht aus jeweils einstündigen Webinaren mit Fachgesprächen. Der zweite Tag stellt in einem interaktiven Format das neue Radkompetenz-Tool „Raumverteiler“ vor.

12.4. Online-Seminarreihe „So geht Radverkehr“

Einstündige Online-Seminare zu folgenden Themen, mit Pausen:

  • Attraktiver Mischverkehr & sichere Trennung von Radverkehr
  • Fahrrad zeitgemäß parken: Integration, Sharing & Leihen
  • Niederländische Radverkehrsplanung: Einblick ins CROW Manual
  • Radverkehrsdaten als Evidenzgrundlage & Monitoring
  • Multimodalität: Radfahren im Umfeld von Bahnhöfen
  • Verkehrsverhalten ändern durch Kommunikationsmaßnahmen

13.4. Workshoptag „Raumverteiler“

Das neue Online-Tool Raumverteiler dient dazu, um Österreichs Straßenraum auf sachlich fundierter Basis umzuverteilen. Wo kann ein Radweg in einem Straßenquerschnitt Platz finden? Wie breit muss er laut Richtlinien sein? Wo passen Bäume, Sitzgelegenheiten und Radabstellanlagen hin? Oder gleich die Straße zur Begegnungszone machen?

Wir erklären das neue Tool, das auf Streetmix basiert, und laden Sie ein, eine Straße Ihres Wohnortes umzugestalten. Die Ergebnisse werden wiederum in der Gruppe besprochen. Dauer gesamt drei Stunden, mit Pausen und Arbeitsphasen.

Anmeldung

Details zu Zeitplan und Ablauf werden noch finalisiert. Wir ersuchen um Anmeldung inklusive Bekanntgabe von Themenpräferenzen bis 6. April hier: ANMELDUNG

Updates zu diesen Seminartagen folgen via Newsletter, Email an die Vorangemeldeten und hier auf dieser Seite. Diese Seminartage stellen den Auftakt zu einer regelmäßigen Webinarreihe von Radkompetenz Österreich dar, die ab Mai beginnt.

Die Online-Seminartage werden von klimaaktiv mobil, der Initiative des Ministeriums für Klimaschutz, unterstützt.

Wienzeile Radweg

Und nach den Seminaren oder zwischendurch: Radfahren auf breiten Radwegen! (Foto: Christian Fürthner, Stadt Wien)

Veröffentlicht am: 20. März 2021Kategorien: Vorträge & WebinareSchlagwörter: ,

Radkompetenz-Mitglieder in diesem Artikel:

Mehr von diesen Mitgliedern:

Diesen Artikel teilen:

Radkompetenz Online-Seminare als Radgipfel-Ersatz

Diesen Artikel teilen:

Radgipfel online Ersatzgipfel

Der Österreichische Radgipfel 2021 muss leider auf Grund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 auf das Frühjahr 2022 verschoben werden. Als Ersatz bietet die Plattform Radkompetenz Österreich an den beiden Gipfel-Tagen 12. und 13. April eine hochkarätige Seminarreihe an: Distance Learning für alle, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit dem Thema Radverkehr in Österreich beschäftigen!

ExpertInnen der Plattform laden am 12. April zu Online-Vorträgen und interaktivem Austausch zu Themen wie Radverkehrsdaten, radfreundliche Bahnhöfe oder Radverkehrsplanung in den Niederlanden. Am 13. April wird ein Online-Workshop mit dem neuen Radkompetenz-Tool „Raumverteiler“ stattfinden. Wir ersuchen um ANMELDUNG inkl. Emailadresse bis 6. April. Die einzelnen Programmpunkte des Online-Seminars stehen allen Angemeldeten kostenlos offen, solange die technischen Kapazitäten des Webinar-Tools dies zulassen.

Die beiden Tage, die ursprünglich für den Radgipfel vorgesehen waren, werden durch ein vielfältiges Programm bespielt. Der erste Tag besteht aus jeweils einstündigen Webinaren mit Fachgesprächen. Der zweite Tag stellt in einem interaktiven Format das neue Radkompetenz-Tool „Raumverteiler“ vor.

12.4. Online-Seminarreihe „So geht Radverkehr“

Einstündige Online-Seminare zu folgenden Themen, mit Pausen:

  • Attraktiver Mischverkehr & sichere Trennung von Radverkehr
  • Fahrrad zeitgemäß parken: Integration, Sharing & Leihen
  • Niederländische Radverkehrsplanung: Einblick ins CROW Manual
  • Radverkehrsdaten als Evidenzgrundlage & Monitoring
  • Multimodalität: Radfahren im Umfeld von Bahnhöfen
  • Verkehrsverhalten ändern durch Kommunikationsmaßnahmen

13.4. Workshoptag „Raumverteiler“

Das neue Online-Tool Raumverteiler dient dazu, um Österreichs Straßenraum auf sachlich fundierter Basis umzuverteilen. Wo kann ein Radweg in einem Straßenquerschnitt Platz finden? Wie breit muss er laut Richtlinien sein? Wo passen Bäume, Sitzgelegenheiten und Radabstellanlagen hin? Oder gleich die Straße zur Begegnungszone machen?

Wir erklären das neue Tool, das auf Streetmix basiert, und laden Sie ein, eine Straße Ihres Wohnortes umzugestalten. Die Ergebnisse werden wiederum in der Gruppe besprochen. Dauer gesamt drei Stunden, mit Pausen und Arbeitsphasen.

Anmeldung

Details zu Zeitplan und Ablauf werden noch finalisiert. Wir ersuchen um Anmeldung inklusive Bekanntgabe von Themenpräferenzen bis 6. April hier: ANMELDUNG

Updates zu diesen Seminartagen folgen via Newsletter, Email an die Vorangemeldeten und hier auf dieser Seite. Diese Seminartage stellen den Auftakt zu einer regelmäßigen Webinarreihe von Radkompetenz Österreich dar, die ab Mai beginnt.

Die Online-Seminartage werden von klimaaktiv mobil, der Initiative des Ministeriums für Klimaschutz, unterstützt.

Wienzeile Radweg

Und nach den Seminaren oder zwischendurch: Radfahren auf breiten Radwegen! (Foto: Christian Fürthner, Stadt Wien)

Radkompetenz-Mitglieder in diesem Artikel:

Mehr von diesen Mitgliedern: