SO GEHT
RADVERKEHR

SO GEHT
RADVERKEHR

SO GEHT
RADVERKEHR

Ihre Auswahl: Land Vorarlberg

Leitfaden Verträgliche Verkehrsabwicklung auf Landesstraßen in Ortszentren. Maßnahmen und Kriterien

Der Leitfaden "Verträgliche Verkehrsabwicklung auf Landesstraßen in Ortszentren" soll das gemeinsame Verständnis der handelnden Akteur:innen und Handlungsträger:innen im Land Vorarlberg abbilden, unter welchen Bedingungen der Einsatz solcher Instrumente zur Verkehrsberuhigung im Speziellen auf Landesstraßen-Abschnitten in Ortszentren möglich sein soll.

Schlagwörter: , , |

Mitglieder-News mit besserer Radmitnahme und Gewinnspiel

In Vorarlberg kommen neue Nahverkehrszüge nach dänischem Vorbild zum Einsatz, VELLO präsentiert sein neues Transportradmodell SUB in extra leichter Titan-Version, der Fachbereich Geoinformatik Z_GIS der Universität Salzburg publiziert den Jahresbericht 2023, in Wien werden bald 330 Ampeln mit dem Grünpfeil zum Abbiegen bei Rot ausgestattet sein und RAINCOMBI bringt seinen Regenoverall in einer speziellen Ukraine-Edition heraus. Davon verlosen wir einen Anzug rechtzeitig zum Beginn der feuchten Herbstsaison! Neue Fahrrad-Abteile in Vorarlberg Das Land Vorarlberg hat sich für neue Multifunktionsabteile entschieden, die in den Nahverkehrsgarnituren „Desiro“ zum Einsatz kommen. Bis Oktober sollen alle geplanten 21 Garnituren im Einsatz sein. In den neuen Radabteile haben 19 Räder Platz, die in Klemmhalterungen abgestellt werden sollen. Im ORF-Beitrag erklärt ÖBB-Mobilbegleiter Gunti Brugger: „Wir haben bei den Halterungen verschiedene Stärken für Citybikes oder Mountainbikes und fahren mit dem Fahrrad rückwärts in die Halterung hinein." Denn die Fahrgäste sollen die Radabteile im Einbahnsystem nutzen, das durch Pfeile markiert ist. „Begegnungsfälle werden dadurch reduziert“, so Rad-Koordinatorin Katharina Schwendinger von Radkompetenz-Mitglied Land Vorarlberg im ORF: „Man kann gut einsteigen und das Rad einfach abstellen, sodass es gleich in der richtigen Richtung steht, um wieder auszusteigen.“ Laut Verkehrslandesrat Daniel Zadra (Grüne) hat man sich dabei an Radwaggons in Kopenhagen orientiert. Neben den üblichen Klappsitzen in Mehrzweckabteilen und den neuartigen Radhalterungen bietet das Wagenmaterial durch den spezifischen Umbau auch ausklappbare Halterungen im Winter als Skiablage - damit hat Vorarlberg den Kopenhagenern etwas voraus! Über 300 Ampeln mit Grünpfeil in Wien Im Mai 2023 waren bereits über 170 Tafeln mit Grünpfeilen an Wiener Ampeln angebracht. Im Juli lag die Verordnung für weitere 156 Örtlichkeiten vor, die alle von der Magistratsabteilung 46 geprüft wurden. 129 der Beschilderungen davon erlauben das Rechtsabbiegen bei Rot, 27 das Geradeausfahren , ein Liste davon ist bei Fahrrad Wien zum Download erhältlich. Ausgewählt wurden für das Rechts-Abbiegen bei Rot insbesondere Relationen, wo vor und nach dem Abbiegen Radverkehrsanlagen vorhanden sind. Eine Übersichtskarte aller Grünpfeil-Ampeln in Österreich finden Sie hier bei Radkompetenz-Mitglied Radlobby Österreich. Transportrad noch schöner und leichter Das VELLO SUB ist eines der leichtesten Longtail E-Cargobikes am Markt und wurde am 1. September in Wien in einer Titan-Version präsentiert. [...]

Freizeitradverkehr in Vorarlberg [abseits des Mountainbikens]

Das Land Vorarlberg hat in den letzten Jahrzehnten eine Spitzenposition im Alltagsradverkehr erreicht, mit hohen Wegeanteilen in der alltäglichen Mobilität der VorarlbergerInnen. Die Vorarlberger FreizeitradlerInnen erwarten, dass sich Alltagswege auch gut in der Freizeit nutzen lassen und dass Synergien entstehen können. In einer umfassenden Analyse wurden die Bedürfnisse der unterschiedlichen Typen von FreizeitradlerInnen (abseits von Mountainbike) beleuchtet und die Erkenntnisse in dem vorliegenden Bericht zusammengefasst.

Schlagwörter: , , |

Studie zur Verbesserung des Freizeitradverkehrs in Vorarlberg

Zum Auftakt der Sommerferien liegt das Thema Radtourismus nahe! Das Land Vorarlberg hatte bei Radkompetenz-Mitglied Rosinak & Partner eine Studie beauftragt, die das Verbesserungspotenzial für den  Freizeitradverkehrs im Ländle analysiert. Wir bringen einen Ausschnitt der Erkenntnisse: Vorarlberg ist im Alltagsradverkehr sehr gut unterwegs, hat profunde Strategien zum Thema Mountainbiken, aber noch Aufholbedarf im Radtourenbereich und Marketing. Durch diese Studie, die von Rosinak & Partner in Zusammenarbeit mit Estuar OG im Auftrag der Vorarlberg Tourismus GmbH und des Amtes der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Straßenbau, durchgeführt wurde, wird der Status Quo des Freizeitradverkehrs in Vorarlberg in seiner Gesamtheit beleuchtet, im Fokus stehen also sowohl einheimische Freizeitradfahrende als auch Gäste. Dadurch wurde die bereits vorliegende Analyse zum Thema Mountainbiken ergänzt. Ausgangslage, Landesrouten und Nutzungsverhalten Laut Vorarlberg Tourismus ist das beschilderte Radwegenetz in Vorarlberg fast 300 Kilometer lang. Dazu kommen straßenbegleitende Radwege und viele grenzüberschreitende Routen, die nach Deutschland, in die Schweiz und bis ins Fürstentum Liechtenstein führen. Darunter der etwa insgesamt 270 Kilometer lange Bodensee-Radwanderweg. Um einen Einblick zu bekommen, wie dieses Routenangebot in Vorarlberg genutzt wird, zogen die Studienautor:innen die Routingdaten der beliebtesten Radtouren-App Komoot heran. Dafür wurden insgesamt 1.289 Routen aus der Kategorie „Fahrrad“ und 1.112 Routen aus der Kategorie „Rennrad“ mit Startpunkt in Vorarlberg mit Hilfe eines GIS-Systems konvertiert und als Heatmap aufbereitet. Damit konnte die Häufigkeit der Nutzung bestimmter Strecken visualisiert werden:  je heller desto mehr aufgezeichnete Routen auf diesem Streckenabschnitt. Außerdem wurde über einen Vergleich mit dem Datensatz der Landesverwaltung eine Gegenüberstellung des beworbenen Angebots mit dem tatsächlich genutzten Angebot durchgeführt. Heatmap der Fahrrad-Routen in Vorarlberg laut Komoot mit einem Datendownload vom 18.10.2021 aus der vorliegenden Studie Die Heatmap zeigt, dass das Landesradroutennetz die Basis für viele Radrouten ist. Das Rheintal ist insgesamt stark in einem überraschend engmaschigen Netz im Freizeitradverkehr befahren. Weitere Häufungsstellen sind das Kleinwalsertal, der Bregenzerwald und Schruns. Der Bodensee-Radweg ist vergleichweise wenig befahren. Die grenzüberschreitenden Routen orientieren sich hauptsächlich in Richtung Schweiz und Liechtenstein, einzelne Routen sind auch nach Deutschland erkennbar. Die Grenze in Richtung Tirol ist jedoch äußerst wenig frequentiert. Für die grenzüberschreitende Angebotsentwicklung bedeutet das laut den Studienautor:innen, dass insbesondere in Richtung Westen bereits ein sehr [...]

Kategorien: Planung & Consulting|

Städtevergleich: Wie zufrieden sind Radfahrende in Österreich?

Wie sicher fühlen sich Österreichs Radfahrer:innen im Straßenverkehr? Wie schätzen sie die Beschaffenheit von Radwegen ein? Fragen wie diese stellte Radkompetenz-Mitglied Radlobby Österreich in seinem Fahrradklima-Test, dessen Ergebnisse jetzt publiziert wurden. Salzburg und Graz bekommen die besten Noten, aber auch diese sind nicht zufriedenstellend. Wien und Linz bilden das Schlusslicht nach Innsbruck und Dornbirn. […]

Kategorien: Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , , , |

Rechts bei Rot: erste Umsetzungen und internationale Richtlinien

Diese Neuerung in Österreichs StVO erregt große Aufmerksamkeit: ein Zusatzschild mit grünem Pfeil ermöglicht es Radfahrenden, bei roter Ampel abzubiegen oder geradeaus zu fahren. Das sogenannte „Rechts bei Rot“ ist in Frankreich, Belgien, Dänemark und der Schweiz sowie den Niederlanden schon länger gang und gäbe. Österreich hat nun die deutsche Regelung mit „Halt“-Vorschrift übernommen, erste Umsetzungen sind bereits auf dem Weg und Richtlinien mit Einsatzkriterien werden ausgearbeitet. […]

VCÖ Mobilitätspreise für Radkompetenz-Mitglieder

Bei den Verleihungen des renommierten VCÖ-Mobilitätspreises 2022 konnten sich einige Radkompetenz-Mitglieder über eine Auszeichnung freuen. Zuvorderst die Radlobby Österreich mit dem Siegerprojekt der „Kidical Mass“-Radfahrt, an der bereits 14 Städte in Österreich teilnehmen. Weiters wurden Radkompetenz-Mitglieder für eine Radschnellverbindung in Vorarlberg, das Mobilitätsbildungsprogramm „Die Stadt & Du“ in Wien und die geplante Umgestaltung des Promenadenrings in St. Pölten zum „Grünen Loop“ prämiert. […]

Kategorien: Förderer & Initiativen, Planung & Consulting|

Fahrradtunnel, Radschnellweg und Auszeichnung

Radkompetenz-Mitglied Rosinak & Partner plant den ersten Fahrradtunnel in Vorarlberg, wo auch eine wichtige Radschnellverbindung ausgebaut wird. Faltradhersteller VELLO präsentiert Weltneuheiten und das Planungsbüro komobile freut sich über eine ausgezeichnete Mitarbeiterin. Lesen Sie hier die aktuellen Neuigkeiten von unseren Mitgliedern! […]

Förderoffensive des Bundes bringt Radwegausbau

Die erfolgreiche Förderung der Fahrradoffensive des Bundesministeriums für Klimaschutz (BMK) wird heuer fortgesetzt. Sie bringt mehr Fördermöglichkeiten für Gemeinden, Betriebe und Vereine bei Maßnehmen zur Unterstützung aktiver Mobilität. Die Landesregierung Vorarlbergs griff dieses Angebot aktiv auf und schnürte ein Förderpaket im Umfang von 62 Millionen Euro. Eine der Umsetzungen wird von den Radkompetenz-Mitgliedern Planoptimo und Rosinak & Partner bearbeitet. […]

Ketten-Reaktion – Radverkehrsstrategie Vorarlberg

Aufbauend auf die vorherige löst diese neue Radverkehrsstrategie für Vorarlberg eine richtige "Kettenreaktion" aus. Ob radfreundliche Ortsgestaltungen oder der Ausbau von Radschnellverbindungen, die neue Radstrategie hat das Ziel, als Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in den Dörfern und Städten Vorarlbergs für mehr und besseren Radverkehr zu sorgen.

Schlagwörter: , , |

Neuer Leitfaden: Fahrradparken im verdichteten Wohnraum

Radkompetenzmitglied Land Vorarlberg hat einen neuen Leitfaden publiziert, der die aktuellen Themen Wohnraumverdichtung und klimafreundliche Mobilität verknüpft. Um PlanerInnen und EntscheidungsträgerInnen eine praxisnahe Orientierungshilfe zu bieten, hat das Energieinstitut Vorarlberg in Kooperation mit dem Land Vorarlberg den Leitfaden “Fahrradparkierung im verdichteten Wohnraum“ entwickelt. […]

Kategorien: Aktuelles, Parken & Laden|Schlagwörter: , , |

Voralbergs Ausbau der Multimodalität: VMOBIL Stationen eröffnet

Die Kombination aus Fahrrad und Öffentlicher Verkehr soll im Radkompetenz-Mitgliedsland Vorarlberg stark ausgebaut werden. Das Ziel von ÖBB, Land Vorarlberg, Standortgemeinden und Verkehrsverbund Vorarlberg ist ambitioniert: Schrittweise sollen zahlreiche Bahnhaltestellen in Vorarlberg mit den neuen VMOBIL Radboxen ausgestattet werden. Die ersten Bahnhöfe sind Rankweil und Hohenems. […]

Kategorien: Parken & Laden|Schlagwörter: , , |

Radkonzepte, Staatspreise, neue Projekte: Mitglieder-News!

Die aktuellen Neuigkeiten der Radkompetenz-Mitglieder Bike Energy, Bike Citizens, Bikemap, con.sens mobilitätsdesign, FGM, Innovametall, Rosinak & Partner, VELLO, woom und Land Vorarlberg können sich sehen lassen: Ein Staatspreis für Design und zahlreiche VCÖ-Mobilitätspreise wurden erobert, neue Züge, Produktschienen und Kinder-Räder gelauncht, ein Eurobike Award gewonnen, ein Radkonzept für Bregenz erstellt, die Stadt Hannover unterstützt und noch vieles mehr. Auch Bundespräsident Van der Bellen war mit an Bord! […]

Wie steht es um die Steuerreform für Diensträder?

Die lange geforderte und im Frühjahr bereits anvisierte gesetzliche Gleichstellung von E-Fahrrädern zu Elektroautos als Dienstfahrzeuge droht durch den Regierungsumbruch wieder in weite Ferne zu rücken. Auch der Radverkehrsbeauftragter der Stadt Wien fordert daher, das “Job-Rad” aus der Steuerreform herauslösen und rasch als Sondermaßnahme im Parlament umzusetzen. Nun kommt sie doch noch zur Abstimmung! […]

Radkompetenz in Berlin beim Parlamentarischen Abend

Beim Parlamentarischen Abend der deutschen Fahrradakademie war Radkompetenz aus Österreich die Hauptdarstellerin zum Thema „Radfahren im ländlichen Raum“. In der österreichischen Botschaft in Berlin versammelten sich ExpertInnen und Bundestagsabgeordnete zu Vortrag und Podiumsdiskussion. Allen voran Vorarlbergs Landesrat Johannes Rauch, Geschäftsführerin Andrea Weninger von Rosinak & Partner und Bundesradkoordinator Martin Eder. […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , |

Priorität für Fahrradstraßen in Hall und Lauterach

Die Regionen Hall in Tirol und Lauterach in Vorarlberg zeigen mit Radkompetenz-Unterstützung das Potential, das Alltagsradfahren als Mittel zur Verkehrsreduktion für den ländlichen Raum bietet: Fahrradstrassen, Radverkehrsnetze und Lückenschlüsse werden in regionalen Gesamtkonzepten priorisiert. Aus diesem Anlass lädt in Berlin ein Parlamentarischer Abend zum Themenabend „Radfahren im ländlichen Raum“ ein. […]

Kategorien: Aktuelles, Planung & Consulting|Schlagwörter: , , |

Europäischer Radgipfel 2018 in Salzburg

Vom 24. bis 26. September findet in Salzburg der Europäische Radgipfel 2018 mit dem Motto „Radkultur bewegt“ statt. Mit der dreitägigen Veranstaltung soll gemeinsam mit internationalen Vortragenden ein neuer Impuls für die Etablierung einer umfassenden Radkultur in Städten und Gemeinden gesetzt werden. Die Radkompetenz Österreich lädt beim Gipfel in ihre Radkompetenz-Lounge zum Themen-Frühstück. Besuchen Sie uns dort! […]

Kommunalmesse: Radtour durchs radfreundliche Vorarlberg

Die Plattform „Radkompetenz Österreich“ ist heuer erstmals auf der Österreichischen Kommunalmesse in Dornbirn vertreten und bietet zum Einstand eine spannende Radtour gemeinsam mit Vorarlbergs Landesrat Johannes Rauch und Dornbirns Vizebürgermeister Martin Ruepp, die Ihnen unter dem Kampagnenmotto „Radfreundlich Vorarlberg“ die besten Radverkehrslösungen der Region Dornbirn zeigen. […]

Radroute durch Naturschutzgebiet: Ein kooperativer Planungsprozess

Wer das Lauteracher Ried kennt, weiß um seine Besonderheiten. Es ist einer der letzten Lebensräume Vorarlbergs, in dem charakteristische bodenbrütende Vogelarten noch vorkommen, wie zum Beispiel der große Brachvogel, der Wachtelkönig oder der Kiebitz. Gleichzeitig ist das Lauteracher Ried eine wichtige Erholungslandschaft und Produktionsfläche für die Landwirtschaft, die unter strengen Naturschutz-Auflagen wirtschaftet. […]

Job-Rad statt Dienstauto

Gesund, umweltschonend und stressfrei! Mit dem „Job-Rad“ Modell können Betriebe Ihre MitarbeiterInnen unterstützen, private und berufliche Wege vermehrt gesund und umweltfreundlich zurückzulegen. Die Radkompetenz-Mitglieder klimaaktiv mobil (BMNT) und Herry Consult veröffentlichen dazu hilfreiche Tipps und ein Gutachten zur Sachbezugs-Frage. […]

Vorarlbergs neue Radstrategie: Ketten-Reaktion

Mehr Radverkehr als Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in den Dörfern und Städten Vorarlbergs: Dieses Ziel haben sich Land und Gemeindeverband mit der neuen Radverkehrsstrategie „Ketten-Reaktion“ gesetzt, die am 9. Oktober 2017 präsentiert wurde. Der Maßnahmenmix reicht von Radschnellverbindungen über radfreundliche Ortsgestaltungen, Vorrang für Rad und Öffentlichen Verkehr bis zu Leihradangeboten. […]

Jugendmobilität: neue Fakten & Ratgeber

Kinder brauchen viel Bewegung. Mindestens 60 Minuten Bewegung am Tag lauten für Kinder und Jugendliche die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Insgesamt erfüllen laut der größten europäischen Kinder- und Jugendgesundheitsstudie, der „Health Behaviour in School-aged Children Study“, nur 17,4% der österreichischen Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 17 Jahren die WHO-Bewegungsempfehlungen. Ein aktiver Schulweg würde diesem Trend entgegenwirken. Dazu gibt es nun aktuelle Zahlen. […]

Sicherer Radverkehr: Fachtagung mit Radkompetenz

Fünf Radkompetenz-Mitglieder sind im Programm der Fachtagung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV)  vertreten, das am 27. April unter dem Titel „Sicherer Radverkehr  – Was braucht es dafür?“ ins Schloss Schönbrunn einlädt. Neben bewährten Good Practice Beispielen der Radverkehrsplanung werden neueste Studienergebnisse rund um das Thema Fahrrad (zb. Toter Winkel, E-Bike, Dooring) sowie juristische aktuelle Neuerungen präsentiert. […]

Vier radkompetente Neuzugänge: Land Vorarlberg, RADLand Niederösterreich, Verracon und MCS Maderna

Vier neue Mitglieder verstärken die Plattform „Radkompetenz Österreich“ seit Beginn des Jahres 2017: RADLand Niederösterreich, das Land Vorarlberg, das Verkehrsplanungsunternehmen Verracon GmbH und der Fahrradentwickler und Transportradspezialist MCS Maderna. Die Plattform ist somit im dritten Jahr ihres Bestehens auf 24 Mitglieder angewachsen. […]

Land Vorarlberg

Das Land Vorarlberg ist als Radverkehrs-Vorreiter unter den österreichischen Bundesländern Radkompetenz Österreich-Fördermitglied. 2014 lag der Radverkehrsanteil mit 16,3 Prozent im österreichweiten Vergleich an der Spitze. Vorarlberg hat sich zum Ziel gesetzt den Radverkehrsanteil bis 2020 auf 20 Prozent zu erhöhen. […]

Go to Top