SO GEHT
RADVERKEHR

SO GEHT
RADVERKEHR

SO GEHT
RADVERKEHR

Ihre Auswahl: Verkehrsdaten

E-Transporträder bis zu 60 % schneller

Fast ein Drittel des innerstädtischen Verkehrs geht auf Gütertransport und Zustellungen zurück. Deshalb ist insbesondere die sogenannte „letzte Meile“ prädestiniert für den klimafreundlichen Transport auf Lastenrädern. Dies belegt eine neue Studie der Umweltorganisation Possible und der Active Travel Academy der University of Westminster, in der sich zeigte dass E-Lastenräder im Londoner Stadtzentrum deutlich schneller liefern als herkömmliche Kleintransporter. Auch Wien und Innsbruck widmen sich dem Thema. […]

Kategorien: Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , |

Neue Website für digitale Wissensoffensive zu Radverkehr

Die Plattform Radkompetenz Österreich verfolgt seit 2015 die Ziele, zur Verbesserung der Radverkehrssituation bestmögliche Radverkehrslösungen österreichischer Herkunft anzubieten, internationale Vernetzungsaktivitäten zu setzen und Wissenstransfer zu betreiben. Der Fokus soll ab heuer noch mehr auf Wissensvermittlung liegen. Dafür wurde die Website modernisiert und mit einer umfassenden Online-Datenbank mit den wichtigsten Publikationen zum Radverkehr der letzten Jahre ausgestattet, […]

Covid und Mobilität: Radfahren bringt Freiheit in der Krise

Die Corona-Krise dauert nun schon mehr als ein Jahr. Eine der erstaunlichsten Folgen ist der Zuwachs von Radverkehr und Radverkauf. Egal ob für Alltagsfahrten oder sportliche Aktivitäten – das Fahrrad hat seit dem vergangenen Jahr deutlich an Popularität und Bedeutung gewonnen. Die Radkompetenz-Mitglieder Bike Citizens, Fahrrad Wien und KTM Fahrrad bestätigen diesen Trend, der in vielen europäischen Ländern ähnlich verläuft. […]

AutofahrerInnen steigen um: 27% mehr Rad in Coronakrise

Unser Mobilitätsverhalten hat sich in Zeiten von Corona stark verändert, das zeigen Verkehrszählstellen, Ticketverkäufe im ÖV und Alltagsbeobachtungen. Der Bedarf nach mehr Abstand zu potenzieller Virengefahr hat die Auslastung öffentlicher Verkehrsmittel stark vermindert und die Wahl individueller Fahrzeuge nahegelegt. Wenn nun eine große Autohandelsplattform ihre Kundschaft dazu befragt, scheint das Ergebnis erwartbar. Doch Überraschung: 27 Prozent wählten das Fahrrad häufiger als vor der Coronakrise als Verkehrsmittel! […]

Kategorien: Aktuelles, Forschung & Projekte|Schlagwörter: , |

Von Dunav bis Salzach: Radtourismus, Wegweisung, Forschungsergebnisse

Dunav, Dunarea, Donau: der mächtige Strom bietet auch hervorragendes Potential für Radtourismus und klimafreundlichen Nahverkehr per Fahrrad. Österreich ist federführend in einem Projektkonsortium, das dieses Potential zu heben versucht. Auch an der Salzach ist Radkompetenz mehrfach am Werk: con.sens mobilitätsdesign hat neue Rad-Wegweiser im Testbetrieb und das Bicycle Obervatory bringt neue Erkenntnisse. Radkompetenz-Mitglied Innovametall wiederum zählt zu den Preisträgern des VCÖ-Preises. Unsere Mitglieder-News: […]

Corona-Update: Radfahren als Transportmittel aus der Krise

Es kann von einem Paradigmenwechsel gesprochen werden, wenn aus hunderten Städten in der Europäischen Union Nachrichten über kilometerlange Pop-Up-Radwege, neue Tempobeschränkungen für den Autoverkehr und weitere Förderungen des Radverkehrs eintrudeln. Auch die Europäische Union hat nunmehr erste Schritte gesetzt, um den Radverkehr dem Autoverkehr gleichzustellen. […]

Kategorien: Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , , |

Testsieger, Auszeichnungen und neue Auftritte

Drei Radkompetenz-Mitglieder können im Juni große Erfolge und starke Auftritte vorweisen: Die Bike Citizens aus Graz wurden von Klimaministerin Leonore Gewessler (Grüne) für ihre Forschungstätigkeiten ausgezeichnet. Österreichs führender Radhersteller KTM gewann den E-Bike-Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) klar. Und die Kommunikationsagentur katapult entwickelte den Markenstrategieprozess der Radfahrschule „Schulterblick“ zu einem neuen Kommunikationsauftritt. […]

Radverkehr international im Zeichen von Corona

Krisenzeiten bringen die Gesellschaftsordnung ins Wanken und bieten Chancen zur Transformation. Gewohnte Normalität wird in Frage gestellt und Gestaltungsräume für Interventionen tun sich auf. Das trifft aktuell auch auf den Radverkehr zu: von Restriktion bis Öffnung ist soeben alles möglich. Wir haben uns umgesehen – von Bogotá über Berlin bis Budapest, von Paris über New York nach Rom. Welche Maßnahmen werden international angesichts der COVID-19-Pandemie gesetzt? […]

Kategorien: Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , , |

Mobilitätswende in Metropolen: Studienergebnisse „Mobility Futures“

Der 2019 erschienen Studie „Mobility Futures“ zufolge soll sich bis 2030 das Verkehrsgeschehen in Metropolen weltweit verändern. Nachhaltige Verkehrsmittel nutzen und auf das Auto zu verzichten – das sei der Trend in den nächsten 10 Jahren, geht aus der Studie des global tätigen Trendforschungsinstituts Kantar hervor. Wir haben die Ergebnisse kurz zusammengefasst ins Deutsche übertragen. […]

Kategorien: Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , |

Anmeldung: Radkompetenz Masterclass 2020 in Salzburg

Die Plattform Radkompetenz Österreich bietet am 24. März 2020 unter dem Motto „So geht Radverkehr!“ gemeinsam mit dem „urbanen mobilitätslabor salzburg“ im Vorprogramm des „Netzwerktreffen Radverkehr“ des Landes Salzburg zum zweiten Mal fachliche Weiterbildung für Gemeinden und Radbeauftragte. Die „Radkompetenz Masterclass“ wurde erstmals 2019 mit großem Erfolg durchgeführt. Die zweite Ausgabe widmet sich vier Kernthemen […]

Weltkonferenz des Radverkehrs: Velo-city 2019 in Dublin

Dublin ist Gastgeber der diesjährigen Velo-City Konferenz, die über 1.000 ExpertInnen und AktivistInnen versammelt, um dem Radverkehr zu jener Bedeutung und Beachtung zu verhelfen, die er verdient. Vom 25. bis 29. Juni bot der Gipfel der European Cyclists’ Federation (ECF) ein vielfältiges Fachprogramm. Radkompetnez Österreich war mit dabei. Dabei wurde offiziell bekannt, dass die nächste Velo-city Konferenz 2020 nahe an Österreich in Ljubljana sein wird, da Mexico City seinen Platz zurückgezogen hat. […]

BürgerInnenbeteiligung für bessere Verkehrsplanung in Wels und Salzburg

Gerade bei der Entwicklung von Mobilitätsstrategien, die möglichst viele Menschen zum Umsteigen auf das Fahrrad bewegen soll, ist ein partizipativer Ansatz der Planungsprozesse wichtig. Deshalb berichten wir über zwei der jüngsten Beispiele von BürgerInnenbeteiligung durch Radkompetenz-Mitglieder: Die von katapult und Klimabündnis mitbetreute Einrichtung der ersten FahrradModellregion in Wels und Umland […]

Vernetzung von Meldeplattformen für Farbahnschäden

Gerade beim Alltagsradeln sind Schlaglöcher und andere Fahrbahnschäden, die man täglich umrunden muss, besonders ärgerlich. Für die Verwaltung der Straßenerhalter ist wiederum effizientes Bearbeiten der Meldungen wichtig. Radkompetenz-Mitglied PRISMA solutions hat nun die Datenbank in Hessen mit der internationalen Meldestelle RADar! intelligent verbunden. […]

Österreichischer Radgipfel in Graz mit viel Radkompetenz

Unter dem Motto „radfahren.verbindet“ findet in Graz vom 27. bis 29. Mai der 12. Österreichische Radgipfel statt. Die steirische Radfahrhauptstadt lädt dazu ein, bei abwechslungsreichem Programm mit über 50 Vorträgen und Workshops in Dialog mit nationalen und internationalen ExpertInnen zu treten. Die Plattform Radkompetenz Österreich bespielt dabei ein eigenes Vortrags-Panel. […]

Analyse: Rad erhöht Einzugsgebiet von ÖV-Haltestellen

Wenn die Abstellmöglichkeit stimmt, dann werden sie kommen, die RadlerInnen. Davon ist nicht nur Radkompetenz-Mitglied Innovametall überzeugt. Das Unternehmen hat nun für Wieselburg und Freistadt eine Standortanalyse in Auftrag gegeben, die zeigt, dass das Einzugsgebiet für den öffentlichen Verkehr durch die Attraktivierung des Radverkehrs mehr als verdoppelt werden kann. […]

Neues Mitglied: PRISMA solutions

Das neue Radkompetenz-Mitglied aus Mödling bei Wien bietet digitale Lösungen und Produkte für die Erfassung, Verwaltung und Erhaltung der Rad-Infrastruktur. PRISMA solutions unterstützt dadurch RadkoordinatorInnen, InfrastrukturerhalterInnen und VerkehrsplanerInnen dabei, Verbesserungsmaßnahmen auf Basis aller verfügbaren relevanten Informationen zum Radverkehr planen zu können. […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , |

Masterplan Burgenland verdoppelt Radverkehr

Das Land Burgenland definiert im neuen Masterplan Radfahren die erforderlichen Schritte, um ein ambitioniertes Ziel zu erreichen, nämlich die Verdoppelung des Radverkehrs! Die Mittel dazu sind ein Radbasisnetz und die erste Landesförderung für Alltagsradverkehr. Radkompetenz-Mitglied Verracon hat gemeinsam mit den Landesstellen den neuen Masterplan erarbeitet und sieben Ziele bis zum Jahr 2030 festgelegt. […]

Lastenrad Sharing im Testbetrieb

Das Forschungsprojekt LARA Share geht in die Praxisphase! Es zielt darauf ab, Lastenräder stärker in den gewerblichen und privaten Güterverkehr zu integrieren. Betriebe und Privatpersonen sollen motiviert werden, für kurze, innerstädtische Wege mit geringen Transportmengen auf Kfz zu verzichten. Die vom Projektteam unter Beteilung des Radkompetenz-Mitglieds FGM entwickelte Sharing Plattform für Transporträder wird nun unter realen Bedingungen getestet. […]

Gesundheit! Radverkehr als wertvolles Präventionsmittel

Die positiven Auswirkungen aktiver Mobilität auf die Gesellschaft ist auch finanziell messbar: Immer mehr Studien belegen die positiven Gesundheitsaspekte von aktiver Mobilität – auch in Städten. Aber vor allem beim Fahrradfahren ist es wichtig, dass die Rahmenbedingungen passen. Warum Radfahren als Verkehrsmittel ein echter Gesundheitsmotor ist, haben wir für eine Schwerpunktausgabe des Magazins „zoll+“ zusammenfassend dargelegt. […]

Kategorien: Aktuelles, Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , |

Radkompetenz: Neue Mitglieder, neue Aktivitäten

Im vierten Jahr ihres Bestehens ist die Plattform „Radkompetenz Österreich“ auf stattliche 30 Mitglieder angewachsen. Wir freuen uns über den Beitritt der heimischen Traditionsmarke für Sportbekleidung, Löffler; des bundesweit tätigen Klimabündnis Österreich; des neuen Verkehrsplanungsbüros con.sens; der weltweiten Navigations-App Bikemap und der Radgipfel-Stadt Salzburg. Auch von anderen Mitgliedsunternehmen gibt es interessante Neuigkeiten hier zu lesen! […]

Projekt Gismo: Demo-Version und Einladung zum Expertenworkshop

Seit Herbst 2016 arbeiten ForscherInnen aus unterschiedlichsten Fachbereichen unter der Leitung des Radkompetenz-Mitglieds Z_GIS (Universität Salzburg) an Lösungen zur Forcierung aktiver, gesunder Pendelmobilität. Vor dem Projektende im Herbst 2018 geben wir hier ein kurzes Update und laden interessierte Expertinnen zu einem Workshop am 5. Juli nach Salzburg ein. […]

14 Millionen Euro von EU für Transportradforschung

Die Europäische Union fördert derzeit drei Transportfahrrad-Projekte mit einer Laufzeit von 2018 – 2021. Die drei Projekte der Förderprogramme Horizon 2020 und INTERREG decken so  unterschiedliche Schwerpunkte wie rollendes Stadtmobiliar, Mobilitätskonzepte und Produktentwicklung von Brennstoffzellen ab. In Österreich rollen indessen die „KlimaEntLaster“ durch das niederösterreichische Mostviertel. […]

Bike-Sharing-Systeme: AIT optimiert Standortplanung

Nicht zuletzt aufgrund des Markteintritts großer asiatischer Leihfahrrad-Anbieter wurde in den letzten Monaten das Thema Bike-Sharing insbesondere in Wien höchst kontrovers diskutiert. Im Rahmen des Forschungsprojekts PlanBiSS entwickelten ForscherInnen des AIT Austrian Institute of Technology nun ein Tool, das Nachfrage, Umverteilung und Wartung von Leihfahrrädern berücksichtigt und dadurch bei der Entschärfung der größten Herausforderungen für Bike-Sharing Systeme helfen kann. […]

Jugendmobilität: neue Fakten & Ratgeber

Kinder brauchen viel Bewegung. Mindestens 60 Minuten Bewegung am Tag lauten für Kinder und Jugendliche die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Insgesamt erfüllen laut der größten europäischen Kinder- und Jugendgesundheitsstudie, der „Health Behaviour in School-aged Children Study“, nur 17,4% der österreichischen Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 17 Jahren die WHO-Bewegungsempfehlungen. Ein aktiver Schulweg würde diesem Trend entgegenwirken. Dazu gibt es nun aktuelle Zahlen. […]

Projekt GISMO: Gesundheitsvorsorge durch aktiven Arbeitsweg

Gesundheitsvorsorge durch Bewegung ist aktuell in aller Munde. „Sitzen ist das neue Rauchen“ hört und liest man immer wieder. Das von der FFG geförderte Projekt GISMO, unter Leitung des Radkompetenzmitglieds Z-GIS (Fachbereich Geoinformatik an der Universität Salzburg), greift die Themen aktive Mobilität und Gesundheitsvorsorge auf, indem es den täglichen Weg in die Arbeit gezielt als Möglichkeit zur Bewegung und damit zur gesundheitlichen Prävention positioniert. […]

Kategorien: Aktuelles, Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , |

Stadt mitgestalten per Knopfdruck

Die Radkompetenz-Mitglieder Bike Citizens und komobile unterstützen Bürgerbeteiligung in Brüssel und der Josefstadt – auf jeweils ganz unterschiedliche Arten: Bike Citizens hat die Kampagne „Ping if you care!“ mitentwickelt, wo Radfahrende in Brüssel automatisiert Problemstellen melden können. In der Wiener Josefstadt leitet komobile den Beteiligungsprozess Lokale Agenda 21, deren Radgruppe eine Bezirksradkarte erstellt hat und sich über erste politische Erfolge freuen kann. […]

Analyse von Rad-Verkehrsunfällen: Gefahrenquelle Kfz

Ein Fragenkatalog der Radlobby Österreich an das Verkehrsministerium bmvit brachte im April 2017 neue Fakten zum Thema Radverkehr und Gefahrenlage ans Tageslicht: Die Gefahrenquelle für RadfahrerInnen ist ganz klar das Kfz, wie die Statistikdaten der Statistik Austria, ausgewertet durch den KfV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), zeigen: Bei drei von vier Verkehrsunfällen mit verletzten RadfahrerInnen, die keine Alleinunfälle sind, sind Kfz die Unfallverursacher. 51% der Kfz-LenkerInnen fuhren bei Rot oder hatten den Vorrang der RadfahrerInnen missachtet. […]

Potenzialanalyse: Bike-Sharing Salzburg

Fahrradverleihsysteme als städtische Verkehrsmittel erleben aktuell Rückenwind. Die Vorteile dieser Systeme sind vielfältig: Fahrradmobilität als gesunde, nachhaltige Fortbewegung wird vor allem in verkehrsgeplagten Städten forciert, Einzugsgebiete von Stationen des öffentlichen Verkehrs können signifikant erweitert werden und der Trend vom Besitzen hin zum Teilen („sharing economy“) hat längst auch im Mobilitätsbereich Einzug gehalten. […]

Vier radkompetente Neuzugänge: Land Vorarlberg, RADLand Niederösterreich, Verracon und MCS Maderna

Vier neue Mitglieder verstärken die Plattform „Radkompetenz Österreich“ seit Beginn des Jahres 2017: RADLand Niederösterreich, das Land Vorarlberg, das Verkehrsplanungsunternehmen Verracon GmbH und der Fahrradentwickler und Transportradspezialist MCS Maderna. Die Plattform ist somit im dritten Jahr ihres Bestehens auf 24 Mitglieder angewachsen. […]

Forschungsprojekt GISMO: Gesünder durch aktiven Arbeitsweg

Dass Bewegung gesund ist, ist allgemein bekannt. Doch viel zu selten wird in diesem Zusammenhang das Potenzial des Arbeitsweges als Möglichkeit zur aktiven Fortbewegung wahrgenommen und genutzt. Das Forschungsprojekt GISMO, unter Leitung des Radkompetenzmitglieds Z-GIS (Fachbereich Geoinformatik an der Universität Salzburg), untersucht nun die gesundheitlichen Effekte, wenn der Arbeitsweg mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt wird. […]

Kategorien: Aktuelles, Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , |

Radverkehr spart Zeit: Studie zur Beschleunigung des Radverkehrs

Schnelligkeit und Flexibilität gehören zu den großen Stärken des Fahrrads. Gerade auf kurzen Strecken innerhalb der Stadt ist das Fahrrad das schnellste Verkehrsmittel. Der Zeitvorteil kommt vor allem durch kurze Zu- und Abgangszeiten und eine direkte Routenführung zustande. Wenn RadfahrerInnen zum Beispiel auch gegen die Einbahn fahren dürfen oder ihr Fahrrad direkt am Eingang abstellen können, erhöht dies die Tür zu Tür-Geschwindigkeit. […]

Kategorien: Aktuelles, Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , |

Wegweisende Radlkarte und Qualitätskriterien in Vorarlberg und Salzburg

Aktuelle Entwicklungen in den beiden österreichischen Vorzeige-Radländern Vorarlberg und Salzburg belegen eindrücklich, wodurch Rahmenbedingungen für den Radverkehr verbessert werden können: Zeitgemäße Informationssysteme und anspruchsvolle Infrastruktur. Radkompetenz-Mitglied Z_GIS, der Interfakultäre Fachbereich Geoinformatik der Uni Salzburg,  hat mit der Radlkarte ein umfassendes Informationsportal entwickelt. Vorarlberg erstellte ein vorbildliches Erreichbarkeitsmodell für den Alltagsradverkehr. […]

Neue Radkompetenz-Mitglieder: KTM, katapult, RAINCOMBI & Z_GIS

Vier neue Mitglieder verstärken die  Plattform „Radkompetenz Österreich“ in ihrem zweiten  Jahr. Wir halten also bei 20 Mitgliedern! Zuvorderst begrüßen wir mit KTM einen großen europäischer Player der Fahrradindustrie aus Österreich: Seit Jahrzehnten beweist KTM, welche Kompetenz im Fahrradbau in der Marke steckt. […]

Bike Citizens, FGM Amor und der Weltraum

Die European Space Agency (ESA) nutzt das Wissen zweier Radkompetenz-Mitglieder für Mobilitätsstudie „Weltraumtechnologie unterstützt Zukunftsstädte“. Unter diesem Motto hat die Europäische Raumfahrtbehörde ESA über ihre Abteilung „Integrated Applications Promotion“ (IAP) vier Machbarkeitsstudien vergeben. […]

Bike Citizens App gewinnt Eurobike Award und ODINE-Förderung

Smart per Telefon durch die Stadt radeln: Die App der Bike Citizens – bis 2014 als „Bike City Guide“ bekannt- bietet Radfahrenden in mittlerweile 200 Städten Navigationshilfe, einfache Routenplanung und die Möglichkeit zur Aufzeichnung zurückgelegter Strecken. Dafür erhielt das junge Grazer Unternehmen nun den renommierten Eurobike Award 2015 in der Kategorie Konzept & Dienstleistung, den Mobiliätspreis des VCÖ und eine Förderzusage des internationalen „Open Data Incubator for Europe“ (ODINE), der insgesamt €650,000 an sieben ausgesuchte Unternehmen in Europa vergab. […]

Go to Top