SO GEHT
RADVERKEHR

SO GEHT
RADVERKEHR

SO GEHT
RADVERKEHR

Ihre Auswahl: Navigation

Deutscher Fahrradpreis und neue App bei den Bike Citizens

Das Radkompetenz-Gründungsmitglied Bike Citizens hat seine App modernisiert und bietet sie nun erstmals weltweit allen RadlerInnen kostenlos an. Das Engagement des Grazer Unternehmens wurde gemeinsam mit der Stadt Hannover mit dem 1. Platz beim Deutschen Fahrradpreis 2021 in in der Kategorie ‚Service‘ gewürdigt. Seit April 2019 setzt die Region in der Radverkehrsplanung auf die Möglichkeiten der Digitalisierung und greift dafür auf die Expertise und digitalen Services von Bike Citizens zurück. […]

Kategorien: Navigation & Marketing|Schlagwörter: , |

Testsieger, Auszeichnungen und neue Auftritte

Drei Radkompetenz-Mitglieder können im Juni große Erfolge und starke Auftritte vorweisen: Die Bike Citizens aus Graz wurden von Klimaministerin Leonore Gewessler (Grüne) für ihre Forschungstätigkeiten ausgezeichnet. Österreichs führender Radhersteller KTM gewann den E-Bike-Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) klar. Und die Kommunikationsagentur katapult entwickelte den Markenstrategieprozess der Radfahrschule „Schulterblick“ zu einem neuen Kommunikationsauftritt. […]

Mitglieder-News: Mountainbike-Trails und Jobrad-Angebote

Vor dem durch die Corona-Pandemie ausgelösten Stillstand hatten die Radkompetenz-Mitglieder von Bike Citizens über Kaloveo und Bike Energy bis Innovametall zahlreiche Aktivitäten gesetzt, und auch im Shutdown werden alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Die Webinare von FGM für das EU-Projekt Metamorphosis konnten weltweit aus dem Home Office besucht werden und verkehrplus rief zum virtuellen Teamfrühstück. Ein Überblick: […]

Weltkonferenz des Radverkehrs: Velo-city 2019 in Dublin

Dublin ist Gastgeber der diesjährigen Velo-City Konferenz, die über 1.000 ExpertInnen und AktivistInnen versammelt, um dem Radverkehr zu jener Bedeutung und Beachtung zu verhelfen, die er verdient. Vom 25. bis 29. Juni bot der Gipfel der European Cyclists’ Federation (ECF) ein vielfältiges Fachprogramm. Radkompetnez Österreich war mit dabei. Dabei wurde offiziell bekannt, dass die nächste Velo-city Konferenz 2020 nahe an Österreich in Ljubljana sein wird, da Mexico City seinen Platz zurückgezogen hat. […]

Radkompetenz: Neue Mitglieder, neue Aktivitäten

Im vierten Jahr ihres Bestehens ist die Plattform „Radkompetenz Österreich“ auf stattliche 30 Mitglieder angewachsen. Wir freuen uns über den Beitritt der heimischen Traditionsmarke für Sportbekleidung, Löffler; des bundesweit tätigen Klimabündnis Österreich; des neuen Verkehrsplanungsbüros con.sens; der weltweiten Navigations-App Bikemap und der Radgipfel-Stadt Salzburg. Auch von anderen Mitgliedsunternehmen gibt es interessante Neuigkeiten hier zu lesen! […]

Projekt Gismo: Demo-Version und Einladung zum Expertenworkshop

Seit Herbst 2016 arbeiten ForscherInnen aus unterschiedlichsten Fachbereichen unter der Leitung des Radkompetenz-Mitglieds Z_GIS (Universität Salzburg) an Lösungen zur Forcierung aktiver, gesunder Pendelmobilität. Vor dem Projektende im Herbst 2018 geben wir hier ein kurzes Update und laden interessierte Expertinnen zu einem Workshop am 5. Juli nach Salzburg ein. […]

Neuer Rekord bei Kampagne „Österreich radelt zur Arbeit“

Schon jetzt ist klar: 2017 bringt einen neuen CO2-Vermeidungsrekord bei der Radlobby-Motivationskampagne „Österreich radelt zur Arbeit“ (RZA). Durch mehr als 4 Millionen Radelkilometer wurden heuer bereits 700 Tonnen CO2-Ausstoß im Vergleich zu Autofahrten vermieden. Das zeigt den Erfolg der Kampagne und die hohe Motivation der TeilnehmerInnen. Veranstalter der Aktion ist die Radlobby, unterstützt von der Initiative klimaaktiv mobil des Umweltminsteriums,  […]

Stadt mitgestalten per Knopfdruck

Die Radkompetenz-Mitglieder Bike Citizens und komobile unterstützen Bürgerbeteiligung in Brüssel und der Josefstadt – auf jeweils ganz unterschiedliche Arten: Bike Citizens hat die Kampagne „Ping if you care!“ mitentwickelt, wo Radfahrende in Brüssel automatisiert Problemstellen melden können. In der Wiener Josefstadt leitet komobile den Beteiligungsprozess Lokale Agenda 21, deren Radgruppe eine Bezirksradkarte erstellt hat und sich über erste politische Erfolge freuen kann. […]

Innovatives Belohnungsmodell fürs Radfahren

Radfahren sollte belohnt werden, meinen die Radkompetenz Österreich Mitglieder Bike Citizens und FGM und starteten ein Bike Benefit Programm. Dieses wird im Rahmen einer Machbarkeitsstudie der Europäischen Weltraumorganisation ESA getestet. Die erste Testphase läuft von 23. Mai bis 10. Juli 2016 in Wien, Graz und Bremen. Als zusätzlichen Anreiz Rad zu fahren, können sich die Teilnehmenden Gutscheine und Rabatte von lokalen Unternehmen erradeln. […]

Bike Citizens, FGM Amor und der Weltraum

Die European Space Agency (ESA) nutzt das Wissen zweier Radkompetenz-Mitglieder für Mobilitätsstudie „Weltraumtechnologie unterstützt Zukunftsstädte“. Unter diesem Motto hat die Europäische Raumfahrtbehörde ESA über ihre Abteilung „Integrated Applications Promotion“ (IAP) vier Machbarkeitsstudien vergeben. […]

CycleTripMap am Wiener Forschungsfest

Am Wiener Forschungsfest, das vom 12.-13. September am Naschmarkt stattfindet, präsentiert das AIT Austrian Institute of Technology unter dem Namen „Wo radelt Wien?“ die CycleTripMap und ihre Nutzung für verbessertes Fahrradrouting. BesucherInnen können interaktiv verschiedene Routenoptionen erkunden und miteinander vergleichen. Das Feedback fließt direkt in die weitere Forschung ein. […]

Kategorien: Aktuelles, Forschung & Projekte, Navigation & Marketing|Schlagwörter: , , |

Bike Citizens App gewinnt Eurobike Award und ODINE-Förderung

Smart per Telefon durch die Stadt radeln: Die App der Bike Citizens – bis 2014 als „Bike City Guide“ bekannt- bietet Radfahrenden in mittlerweile 200 Städten Navigationshilfe, einfache Routenplanung und die Möglichkeit zur Aufzeichnung zurückgelegter Strecken. Dafür erhielt das junge Grazer Unternehmen nun den renommierten Eurobike Award 2015 in der Kategorie Konzept & Dienstleistung, den Mobiliätspreis des VCÖ und eine Förderzusage des internationalen „Open Data Incubator for Europe“ (ODINE), der insgesamt €650,000 an sieben ausgesuchte Unternehmen in Europa vergab. […]

Go to Top