SO GEHT
RADVERKEHR

SO GEHT
RADVERKEHR

SO GEHT
RADVERKEHR

Ihre Auswahl: Verkehrspolitik

Neue Radland GmbH und Förder-Information in Niederösterreich

Die Landesregierung Niederösterreichs hat sich hohe Ziele für die Zunahme des Radverkehrs und die dazu nötigen Infrastrukturverbesserungen gesetzt. Als zentrale Anlaufstelle für Bewusstseinsfragen wurde Radkompetenz-Mitglied Radland als „Radland GmbH – Agentur für Aktive Mobilität“ auf eigene Beine gestellt. Sie wird nun von der neuen Radbeauftragten für Niederösterreich, Susanna Hauptmann, als Geschäftsführerin geleitet. Wichtiger Bestandteil der Maßnahmen in Niederösterreich sind Förderungen für Gemeinden in Potenzialregionen. Wir erklären kurz das Fördersystem für Gemeinden. […]

Kategorien: Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , , |

Förderoffensive des Bundes bringt Radwegausbau

Die erfolgreiche Förderung der Fahrradoffensive des Bundesministeriums für Klimaschutz (BMK) wird heuer fortgesetzt. Sie bringt mehr Fördermöglichkeiten für Gemeinden, Betriebe und Vereine bei Maßnehmen zur Unterstützung aktiver Mobilität. Die Landesregierung Vorarlbergs griff dieses Angebot aktiv auf und schnürte ein Förderpaket im Umfang von 62 Millionen Euro. Eine der Umsetzungen wird von den Radkompetenz-Mitgliedern Planoptimo und Rosinak & Partner bearbeitet. […]

Niederösterreich investiert in Aktive Mobilität

Die Landesregierung Niederösterreichs will den Rad- und Fußverkehrsanteil von 22 auf 44 Prozent verdoppeln. Dafür sollen die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen werden. Als Grundlage wurde Mitte März von Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko die „Strategie Aktive Mobilität“ präsentiert, an deren Erstellung Radkompetenz-Mitglied Verracon inhaltlich beteiligt war. In dieser Strategie wurden fünf Handlungsfelder herausgearbeitet, die mit Maßnahmen unterlegt sind. Eine davon sind die ambitionierten Rad-Basis-Netze. In der Potentialregion Mödling-Nord arbeitet con.sens Mobilitätsdesign an deren Grundlagen. […]

KlimaKonkret macht Gemeinden und Städte klimafit!

Um Österreichs Gemeinden und Städte bei der Anpassung an den Klimawandel zu unterstützen gibt es eine neue Initiative: KlimaKonkret möchte  am Beispiel einer prototypischen, österreichischen Gemeinde aufzeigen, welche konkreten Möglichkeiten für die Klimawandelanpassung zur Verfügung stehen und bietet eine zentrale Anlaufstelle für interessierte Gemeinden. Radkompetenz-Mitglied con.sens mobilitätsdesign hat für die Initiative das Mobilitätsthema ausgearbeitet. […]

Förderoffensive Radverkehr: bis zu 100% Förderung!

Drei große Förderschienen der Bunderegierung für Radverkehrsprojekte sind heuer erstmals in einem Umfang für Betriebe und Gemeinden verfügbar, der durch eine Kombination sogar die maximale Förderquoten von bis zu 100% für Radschnellwege ermöglicht! Wir stellen die Förderinstrumente übersichtlich dar und erklären zentrale Begriffe von Umweltdeckel bis Gemeindemilliarde. Investitionen in die Mobilitätswende machen sich bezahlt! […]

Kategorien: Planung & Consulting|Schlagwörter: , , , |

Von Dunav bis Salzach: Radtourismus, Wegweisung, Forschungsergebnisse

Dunav, Dunarea, Donau: der mächtige Strom bietet auch hervorragendes Potential für Radtourismus und klimafreundlichen Nahverkehr per Fahrrad. Österreich ist federführend in einem Projektkonsortium, das dieses Potential zu heben versucht. Auch an der Salzach ist Radkompetenz mehrfach am Werk: con.sens mobilitätsdesign hat neue Rad-Wegweiser im Testbetrieb und das Bicycle Obervatory bringt neue Erkenntnisse. Radkompetenz-Mitglied Innovametall wiederum zählt zu den Preisträgern des VCÖ-Preises. Unsere Mitglieder-News: […]

Leitfaden Fahrradoffensive: 40 Millionen Euro Förderung

Bundesministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat zum Welttag des Fahrrads am 3. Juni aufhorchen lassen und eine neue Fahrradoffensive mit bis zu 40 Millionen Euro Bundesförderung gestartet. Wir sehen uns deren inhaltliche Ausgestaltung an und erklären den Weg zur Förderung für Gemeinden, die  Investitionen in den Radverkehr als krisensichere, nachhaltige Verkehrsform tätigen wollen. Besonderes Highlight ist die Zusatzförderung für Radschnellwege! Einreichungen sind ab Juli möglich. […]

Kategorien: Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , , , |

Corona-Update: Radfahren als Transportmittel aus der Krise

Es kann von einem Paradigmenwechsel gesprochen werden, wenn aus hunderten Städten in der Europäischen Union Nachrichten über kilometerlange Pop-Up-Radwege, neue Tempobeschränkungen für den Autoverkehr und weitere Förderungen des Radverkehrs eintrudeln. Auch die Europäische Union hat nunmehr erste Schritte gesetzt, um den Radverkehr dem Autoverkehr gleichzustellen. […]

Kategorien: Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , , |

Neues aus Niederösterreich: Radschnellwege und Regionalkonzept

Unter dem Motto „Fit für die Zukunft – Fit in die Zukunft“ setzt das Land Niederösterreich umfangreiche Maßnahmen für aktive Mobilität um. Ein Schlüsselprojekt im Bereich des Radverkehrs werden hierbei hochwertige Radschnellwege sein. Das Radkompetenz Mitglied Verracon GmbH begleitet den Prozess fachlich. Für den Alltagsverkehr im Weinviertel hat unser Mitglied con.sens mobilitätsdesign ein regionales Radroutenkonzept entwickelt. […]

Kategorien: Planung & Consulting|Schlagwörter: , , , , |

Erster Fahrrad-Masterplan für Kärnten

Der Masterplan „Kärnten am Rad“ soll den Anteil der Kärtner RadfahrerInnen konsequent steigern und Kärnten zu einem Vorzeigeland für Radmobilität machen. Dafür entwickelte die Kärtner Landesregierung mit dem „Masterplan Radmobilität 2025“ erstmals einen für das ganze Bundesland gültigen Maßnahmenplan, in den neben Gemeinden und Stakeholdern auch die Bevölkerung eingebunden wurde. Enthalten sind mehr als 140 Maßnahmen, die bis 2025 umgesetzt werden sollen. Die Steiermark legte ebenfalls einen neuen Masterplan vor. […]

Kategorien: Navigation & Marketing|Schlagwörter: , |

Radverkehr international im Zeichen von Corona

Krisenzeiten bringen die Gesellschaftsordnung ins Wanken und bieten Chancen zur Transformation. Gewohnte Normalität wird in Frage gestellt und Gestaltungsräume für Interventionen tun sich auf. Das trifft aktuell auch auf den Radverkehr zu: von Restriktion bis Öffnung ist soeben alles möglich. Wir haben uns umgesehen – von Bogotá über Berlin bis Budapest, von Paris über New York nach Rom. Welche Maßnahmen werden international angesichts der COVID-19-Pandemie gesetzt? […]

Kategorien: Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , , |

Mobilitätswende in Metropolen: Studienergebnisse „Mobility Futures“

Der 2019 erschienen Studie „Mobility Futures“ zufolge soll sich bis 2030 das Verkehrsgeschehen in Metropolen weltweit verändern. Nachhaltige Verkehrsmittel nutzen und auf das Auto zu verzichten – das sei der Trend in den nächsten 10 Jahren, geht aus der Studie des global tätigen Trendforschungsinstituts Kantar hervor. Wir haben die Ergebnisse kurz zusammengefasst ins Deutsche übertragen. […]

Kategorien: Forschung & Projekte|Schlagwörter: , , , |

Der Virus hat den Radhandel befallen

Die Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus COVID-19 macht es bislang unvermeidlich: Geschäfte und Betriebe sind seit 16. März geschlossen, bis auf wenige Ausnahmen. Nun steht laut Kanzler Kurz eine Lockerung für den Handel ab 14. April in Aussicht. Wir lassen Radhandel, Wirtschaftskammer und Radwirtschaft zur Situation zu Wort kommen. Welche Folgen hat die Schließung und welche Forderungen stehen im Raum? […]

Kategorien: Fahrrad & Bekleidung|Schlagwörter: , , , |

Neuer Jobrad-Anbieter aus dem Radkompetenz-Kreis

Radkompetenz-Mitglied Kaloveo ist für seine hochqualitativen E-Bike-Leasinglösungen für den Tourismus in Österreich bekannt. Nun hat Inhaber Bernhard Mildner die Zeichen der Zeit erkannt: da seit Jahreswechsel neue, vorteilhafte steuerliche Rahmenbedingungen für Diensträder in Österreich gelten, hat er mit mein-eBike.at eine Jobradlösung für E-Bikes an den Start gebracht. […]

Ambitionierte Reform der deutschen StVO für Radverkehr

Mit zeitgemäß überarbeiteten Verkehrsregeln will der deutsche Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) den Radverkehr stärken, um so das Radfahren attraktiver und sicherer zu machen. Der selbst ernannte „Fahrradminister“ brachte in seinem Vorschlag 2019 dabei erstaunlich ambitionierte Maßnahmen auf den Weg, darunter Mindestüberholabstand für Kraftfahrzeuge, Einrichtung von Fahrradzonen und von Überholverboten von Radfahrerenden. Am 14.2.2020 wurde die Novelle großteils beschlossen! […]

Steiermark macht GO! Radmobil

Die Initiative GO RADMOBIL ist Teil der Radverkehrsstrategie Steiermark 2025. Damit will die Landesregierung ein Umdenken in der Bevölkerung  bewirken. Denn viele Siedlungsräume werden den Autos besser gerecht als den Menschen. Mehr Lebensqualität soll durch mehr nachhaltige Mobilität erreicht werden. Trofaiach geht mit leuchtendem Beispiel voran […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , , , |

Richtungsweisend: Dänemark und Niederlande legen vor

Die Mobilitätswende lebt von der Weiterentwicklung des Angebots für Radfahrende und von zukunftsfähigen Vorbildern, die zur weltweiten Nachahmung aufrufen. In diesem Sinne lohnt sich immer wieder der Blick nach Norden. Die Webplattform „Cycling Solutions“ zeigt vorbildliche dänische Infrastruktur-Beispiele, und Utrecht hat ein beindruckendes Beispiel gebaut: die größte Radgarage der Welt! Auckland im Süden nimmt diese Beispiele begeistert auf. […]

Radkonzepte, Staatspreise, neue Projekte: Mitglieder-News!

Die aktuellen Neuigkeiten der Radkompetenz-Mitglieder Bike Energy, Bike Citizens, Bikemap, con.sens mobilitätsdesign, FGM, Innovametall, Rosinak & Partner, VELLO, woom und Land Vorarlberg können sich sehen lassen: Ein Staatspreis für Design und zahlreiche VCÖ-Mobilitätspreise wurden erobert, neue Züge, Produktschienen und Kinder-Räder gelauncht, ein Eurobike Award gewonnen, ein Radkonzept für Bregenz erstellt, die Stadt Hannover unterstützt und noch vieles mehr. Auch Bundespräsident Van der Bellen war mit an Bord! […]

Wie steht es um die Steuerreform für Diensträder?

Die lange geforderte und im Frühjahr bereits anvisierte gesetzliche Gleichstellung von E-Fahrrädern zu Elektroautos als Dienstfahrzeuge droht durch den Regierungsumbruch wieder in weite Ferne zu rücken. Auch der Radverkehrsbeauftragter der Stadt Wien fordert daher, das “Job-Rad” aus der Steuerreform herauslösen und rasch als Sondermaßnahme im Parlament umzusetzen. Nun kommt sie doch noch zur Abstimmung! […]

Weltkonferenz des Radverkehrs: Velo-city 2019 in Dublin

Dublin ist Gastgeber der diesjährigen Velo-City Konferenz, die über 1.000 ExpertInnen und AktivistInnen versammelt, um dem Radverkehr zu jener Bedeutung und Beachtung zu verhelfen, die er verdient. Vom 25. bis 29. Juni bot der Gipfel der European Cyclists’ Federation (ECF) ein vielfältiges Fachprogramm. Radkompetnez Österreich war mit dabei. Dabei wurde offiziell bekannt, dass die nächste Velo-city Konferenz 2020 nahe an Österreich in Ljubljana sein wird, da Mexico City seinen Platz zurückgezogen hat. […]

Radkompetenz in Berlin beim Parlamentarischen Abend

Beim Parlamentarischen Abend der deutschen Fahrradakademie war Radkompetenz aus Österreich die Hauptdarstellerin zum Thema „Radfahren im ländlichen Raum“. In der österreichischen Botschaft in Berlin versammelten sich ExpertInnen und Bundestagsabgeordnete zu Vortrag und Podiumsdiskussion. Allen voran Vorarlbergs Landesrat Johannes Rauch, Geschäftsführerin Andrea Weninger von Rosinak & Partner und Bundesradkoordinator Martin Eder. […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , |

Berlin: Portrait der zukünftigen Fahrradstadt mit Radkompetenz-Interview

Nach dem vielbeachteten „Volksentscheid Fahrrad“ und dem darauf folgenden Mobilitätsgesetz, das in Berlin vor einem Jahr beschlossen wurde, geht es an die Umsetzung. Wie weit diese vorangeschritten ist und welche großen Herausforderungen noch vor der deutschen Bundeshauptstadt liegen, zeigen wir im Interview mit Wigand von Sassen, Gruppenleiter Radverkehr der Berliner Senatsverwaltung, und weiteren Updates. […]

Priorität für Fahrradstraßen in Hall und Lauterach

Die Regionen Hall in Tirol und Lauterach in Vorarlberg zeigen mit Radkompetenz-Unterstützung das Potential, das Alltagsradfahren als Mittel zur Verkehrsreduktion für den ländlichen Raum bietet: Fahrradstrassen, Radverkehrsnetze und Lückenschlüsse werden in regionalen Gesamtkonzepten priorisiert. Aus diesem Anlass lädt in Berlin ein Parlamentarischer Abend zum Themenabend „Radfahren im ländlichen Raum“ ein. […]

Kategorien: Aktuelles, Planung & Consulting|Schlagwörter: , , |

Österreichischer Radgipfel in Graz mit viel Radkompetenz

Unter dem Motto „radfahren.verbindet“ findet in Graz vom 27. bis 29. Mai der 12. Österreichische Radgipfel statt. Die steirische Radfahrhauptstadt lädt dazu ein, bei abwechslungsreichem Programm mit über 50 Vorträgen und Workshops in Dialog mit nationalen und internationalen ExpertInnen zu treten. Die Plattform Radkompetenz Österreich bespielt dabei ein eigenes Vortrags-Panel. […]

Kamingespräch: Radtourismus in Österreich quo vadis?

Tourismus als Wirtschaftsfaktor soll in Österreich weiter ausgebaut werden, dabei darf auch das Fahrrad als eines der wichtigsten Urlaubssportgeräte nicht fehlen. Das hat das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) nun im so genannten „Plan T – Masterplan für Tourismus“ festgehalten. Darin werden 800.000 Euro zusätzlich für “Digitalisierung und Rad-Kampagne” budgetiert. […]

Wozu drei Milliarden Radverkehrsbudget in Österreich?

Die österreichische Klimastrategie sieht die Verdoppelung des Radverkehrsanteils vor. Bei einem empfohlenen jährlichen Radbudget von 30 Euro pro Kopf würden in dem angesprochenen Jahrzehnt 2020 – 2030 drei Milliarden Euro Budget für die nötigen Verbesserungen zur Verfügung stehen. Wofür diese sinnvollerweise investiert werden könnten, wird hier erstmals von der Radkompetenz Österreich analysiert. […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , , , |

Wie radfreundlich ist die aktuelle StVO-Novelle?

Anfang September wurde dem Parlament der in Fachkreisen lange erwartete Entwurf zur 30. Novelle der Straßenverkehrsordnung vorgelegt. Das Verkehrsministerium hat darin sowohl langjährig verhandelte Verbesserungen für den Radverkehr als auch die rechtliche Voraussetzung für den Pilotversuch zu „Rechts bei Rot“ verankert. Höhepunkt ist das geplante Ende für die gefüchtete Radstreifen-Ende-Markierung mit Nachrang. […]

Masterplan Burgenland verdoppelt Radverkehr

Das Land Burgenland definiert im neuen Masterplan Radfahren die erforderlichen Schritte, um ein ambitioniertes Ziel zu erreichen, nämlich die Verdoppelung des Radverkehrs! Die Mittel dazu sind ein Radbasisnetz und die erste Landesförderung für Alltagsradverkehr. Radkompetenz-Mitglied Verracon hat gemeinsam mit den Landesstellen den neuen Masterplan erarbeitet und sieben Ziele bis zum Jahr 2030 festgelegt. […]

Kommunalmesse: Radtour durchs radfreundliche Vorarlberg

Die Plattform „Radkompetenz Österreich“ ist heuer erstmals auf der Österreichischen Kommunalmesse in Dornbirn vertreten und bietet zum Einstand eine spannende Radtour gemeinsam mit Vorarlbergs Landesrat Johannes Rauch und Dornbirns Vizebürgermeister Martin Ruepp, die Ihnen unter dem Kampagnenmotto „Radfreundlich Vorarlberg“ die besten Radverkehrslösungen der Region Dornbirn zeigen. […]

Die Stadt Salzburg bekommt drei Fahrradstraßen

Die zahlreichen RadfahrerInnen Salzburgs genießen entlang der Salzach bald die Vorrechte einer Fahrradstraße. Der Elisabethkai, der Franz-Josef-Kai und der Franz-Hinterholzer-Kai werden im September zu Fahrradstraßen umgewidmet. Der Verkehrsstadtrat von Radkompetenz-Mitglied Stadt Salzburg hat drei neue Fahrradstraßen verordnet. […]

Multimodale Mobilitätswoche mit Faltrad-Förderung

Bereits zum 19. Mal findet heuer Europas größte Kampagne für sanfte Mobilität, die Europäische Mobilitätswoche, statt. Von 16. bis 22. September 2018 sollen die multimodalen Vorteile des Radfahrens, der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und des Zu-Fuß Gehens unter dem Motto „Mix and move“ unterstrichen werden. Ein Höhepunkt dabei: Vorarlbergs spezielle Faltrad-Förderung. […]

Abstell-Offensive und Mobility Point

Mit zunehmenden Bemühungen um klimaschonende Mobilitätsketten steigt auch die Bedeutung von Abstellanlagen an Knotenpunkten und Bahnhöfen. Radkompetenz-Mitglied RADLand Niederösterreich hat dahingehend eine millionenschwere Investitionsoffensive angekündigt, während in Wien ein Pilotprojekt mit Beteiligung von Radkompetenz-Mitglied Innovametall umgesetzt wird. […]

Radkompetenz: Neue Mitglieder, neue Aktivitäten

Im vierten Jahr ihres Bestehens ist die Plattform „Radkompetenz Österreich“ auf stattliche 30 Mitglieder angewachsen. Wir freuen uns über den Beitritt der heimischen Traditionsmarke für Sportbekleidung, Löffler; des bundesweit tätigen Klimabündnis Österreich; des neuen Verkehrsplanungsbüros con.sens; der weltweiten Navigations-App Bikemap und der Radgipfel-Stadt Salzburg. Auch von anderen Mitgliedsunternehmen gibt es interessante Neuigkeiten hier zu lesen! […]

Stadt Salzburg entwickelt neues Radhauptnetz

Die Stadt Salzburg hat sich mit der im Jahr 2017 beschlossenen Radstrategie ambitionierte Ziele gesetzt. Der Fahrradanteil soll bis zum Jahr 2025 von derzeit 20 % auf mindestens 24 % steigen. Mit begleitenden Maßnahmen im Autoverkehr könnten bis zu 28 % Radverkehrsanteil erreicht werden. Ein zentrales Handlungsfeld der Radstrategie ist die Errichtung neuer Radwege, damit RadlerInnen eine sichere und komfortable Rad-Infrastruktur im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung steht. […]

Droht E-Bike-Versicherungspflicht durch EU?

Am 24. Mai hat die Europäische Kommission ihren Vorschlag zur Verschärfung der EU-Vorschriften für die Kraftfahrzeug-Versicherung (Motor Vehicle Insurance Directive – kurz MID) veröffentlicht. Ziele seien „ein besserer Schutz der Opfer von Kraftfahrzeug-Unfällen und die Stärkung der Rechte von Versicherungsnehmern“. Was sich allerdings auch in diesen Kommissionsvorschlag eingeschlichen hat: Eine Haftpflicht-Versicherung für Pedelec-Nutzer. […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen, Planung & Consulting|Schlagwörter: |

Video: Wien als Radverkehrs-Vorbild

Wien hat für viele Nachbarländer Österreichs Vorbildwirkung für schrittweise Verbesserung der Radverkehrssituation. Ein serbisches Filmteam hat sich daher nach Wien aufgemacht: Die Alltagswege in Belgrad werden immer länger, jedes Jahr gibt es auf den Straßen 3% mehr Kraftfahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr. Jeder neu gebaute Parkplatz bringt noch mehr Autos, noch mehr Verkehr, noch mehr Durcheinander. Es braucht also strategische Verkehrs-Planung. Wie kann diese aussehen? […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen, Planung & Consulting|Schlagwörter: |

Luxemburgs radfreundliche Reform

Das Verkehrsministerium von Luxemburg hatte 2017 eine Best Practice Studie beauftragt, die sich der Analyse der Rechtssituation für Radfahrende in sechs europäischen Ländern widmete. Im Fokus standen Regulationen zu Verkehrsorganisation und Infrastruktur. An der Studie war auch das Wiener Verkehrsplanungsbüro komobile beteiligt. Das Resultat der Studienergebnisse ist eine rasch umgesetzte umfassende Radrechtsreform. Inklusive Überholabstand und Rechtsabbiegen bei Rot! […]

Leitfaden: Radverkehr in Fußgängerzonen

Fahrrad und Fußverkehr als die beiden Pfeiler der aktiven Mobilität brauchen genug Platz. Fußgängerzonen werden dabei oft zum entscheidenden Nadelöhr, in dem freundliches Miteinander oder Konflikte entstehen. Dass die Öffnung von Fußgängerzonen für den Radverkehr gelingen kann, hat das deutsche Forschungsprojekt „Mit dem Rad zum Einkauf in die Innenstadt – Konflikte und Potentiale bei der Öffnung von Fußgängerzonen für den Radverkehr“ gezeigt. […]

Keine Klimastrategie ohne Radförderung

Die österreichische Bundesregierung will vermittels der Klimastrategie des Nachhaltigkeitsministeriums BMNT und des Infrastrukturministeriums BMVIT eine dekarbonisierte Gesellschaft erreichen und dabei die Ziele der Pariser Klimakonferenz und des Masterplans Radfahren einhalten, der eine Steigerung des Radverkehrsanteils auf 13 Prozent vorsieht. Das würde die CO2-Emissionen im Personenverkehr um rund 3,2 Prozent reduzieren, so die Einschätzung in der Strategie.  […]

Radroute durch Naturschutzgebiet: Ein kooperativer Planungsprozess

Wer das Lauteracher Ried kennt, weiß um seine Besonderheiten. Es ist einer der letzten Lebensräume Vorarlbergs, in dem charakteristische bodenbrütende Vogelarten noch vorkommen, wie zum Beispiel der große Brachvogel, der Wachtelkönig oder der Kiebitz. Gleichzeitig ist das Lauteracher Ried eine wichtige Erholungslandschaft und Produktionsfläche für die Landwirtschaft, die unter strengen Naturschutz-Auflagen wirtschaftet. […]

Umfrage zu Radverkehrs-Buchprojekt

Der Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik der Technischen Universität Wien, Institut für Verkehrswissenschaften, beteiligt sich am internationalen Buchprojekt „The Politics of Bicycle Infrastructure“. Tadej Brezina, Ulrich Leth und Helmut Lemmerer untersuchen für ihr Kapitel zu „Barrieren in der Radverkehrs-Planung“, welche Barrieren bei Planung und Umsetzung von zeitgemäßen Radverkehrsmaßnahmen in Österreich vorhanden sind […]

Winter Cycling Congress in Moskau

Der 6. Winter Cycling Kongress fand Anfang des Jahres in Moskau statt. Radkompetenz Österreich war durch das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT), klimaaktiv mobil und Verracon vertreten. Neben spannenden Präsentationen und Diskussionen kam auch das Radfahren nicht zu kurz. […]

Vorarlbergs neue Radstrategie: Ketten-Reaktion

Mehr Radverkehr als Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in den Dörfern und Städten Vorarlbergs: Dieses Ziel haben sich Land und Gemeindeverband mit der neuen Radverkehrsstrategie „Ketten-Reaktion“ gesetzt, die am 9. Oktober 2017 präsentiert wurde. Der Maßnahmenmix reicht von Radschnellverbindungen über radfreundliche Ortsgestaltungen, Vorrang für Rad und Öffentlichen Verkehr bis zu Leihradangeboten. […]

Verkehrsrecht und Fahrrad: Europa im Vergleich

Das Verkehrsministerium von Luxemburg hat bei Radkompetenz-Mitglied komobile in Kooperation mit den Büros MOE/Tetraplan (Dänemark) and Citec Ingénieurs Conseils SA (Schweiz) eine Best Practice Studie beauftragt, die sich der Analyse der Rechtssituation in den Ländern Dänemark, Spanien und Österreich widmete. Im Fokus standen Regulationen zu Verkehrsorganisation und Infrastruktur, welche die Rahmenbedingungen für Rad- und Fußverkehr unterstützen und dadurch dabei helfen, aktive Mobilität zu fördern. […]

Jugendmobilität: neue Fakten & Ratgeber

Kinder brauchen viel Bewegung. Mindestens 60 Minuten Bewegung am Tag lauten für Kinder und Jugendliche die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Insgesamt erfüllen laut der größten europäischen Kinder- und Jugendgesundheitsstudie, der „Health Behaviour in School-aged Children Study“, nur 17,4% der österreichischen Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 17 Jahren die WHO-Bewegungsempfehlungen. Ein aktiver Schulweg würde diesem Trend entgegenwirken. Dazu gibt es nun aktuelle Zahlen. […]

Neuer Rekord bei Kampagne „Österreich radelt zur Arbeit“

Schon jetzt ist klar: 2017 bringt einen neuen CO2-Vermeidungsrekord bei der Radlobby-Motivationskampagne „Österreich radelt zur Arbeit“ (RZA). Durch mehr als 4 Millionen Radelkilometer wurden heuer bereits 700 Tonnen CO2-Ausstoß im Vergleich zu Autofahrten vermieden. Das zeigt den Erfolg der Kampagne und die hohe Motivation der TeilnehmerInnen. Veranstalter der Aktion ist die Radlobby, unterstützt von der Initiative klimaaktiv mobil des Umweltminsteriums,  […]

Österreichs Gemeinden gewinnen mit mehr Radverkehr

Moderne Mobilität, die Schadstoffe vermeidet, Platz spart und die perfekte Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln darstellt. Das Fahrrad ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit gutem Grund, denn Radfahren hilft ja auch volkswirtschaftlich beim Einsparen von zukünftigen Gesundheitsausgaben (pro geradeltem Kilometer 30 Cent) und ist kosteneffizient bei Baumaßnahmen (2,5% der Kosten einer Autostraße pro Kilometer). Der Nutzen von Radverkehrsbaumaßnahmen ist doppelt so hoch wie die Kosten, zeigt diese Radkompetenz-Studie. […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , |

Salzburger Rad-Offensive: Strategie setzt Impulse

Die Stadt Salzburg hat ihre neue richtungsweisende Radstragie präsentiert. Die Basis für die ambitionierten Ziele bildet die angekündigte Budgetverdoppelung.  Salzburg ist ja mit 20% Radverkehrsanteil bereits jetzt eine der Vorzeigestädte Österreichs. Mit der Radverkehrsstrategie 2025+ soll der Radverkehr in Salzburg einen starken Impuls bekommen und bis 2025 auf mindestens 24% steigen. Mit zusätzlichen reduzierenden Maßnahmen für den Autoverkehr wären sogar bis zu 28 % Radverkehrsanteil möglich. […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , , , |

Analyse von Rad-Verkehrsunfällen: Gefahrenquelle Kfz

Ein Fragenkatalog der Radlobby Österreich an das Verkehrsministerium bmvit brachte im April 2017 neue Fakten zum Thema Radverkehr und Gefahrenlage ans Tageslicht: Die Gefahrenquelle für RadfahrerInnen ist ganz klar das Kfz, wie die Statistikdaten der Statistik Austria, ausgewertet durch den KfV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), zeigen: Bei drei von vier Verkehrsunfällen mit verletzten RadfahrerInnen, die keine Alleinunfälle sind, sind Kfz die Unfallverursacher. 51% der Kfz-LenkerInnen fuhren bei Rot oder hatten den Vorrang der RadfahrerInnen missachtet. […]

Sicherer Radverkehr: Fachtagung mit Radkompetenz

Fünf Radkompetenz-Mitglieder sind im Programm der Fachtagung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV)  vertreten, das am 27. April unter dem Titel „Sicherer Radverkehr  – Was braucht es dafür?“ ins Schloss Schönbrunn einlädt. Neben bewährten Good Practice Beispielen der Radverkehrsplanung werden neueste Studienergebnisse rund um das Thema Fahrrad (zb. Toter Winkel, E-Bike, Dooring) sowie juristische aktuelle Neuerungen präsentiert. […]

Radkompetenz-Trip: Deutsche Fahrradakademie besucht Wien

Fortbildung, Vernetzung und Erfahrungsaustausch spielen eine zentrale Rolle für die Radverkehrsförderung. Die Fahrradakademie des Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) verfolgt diese Ziele seit 2007 und besucht einmal jährlich eine Vorzeigeregion für Radverkehrsförderung. 2016 war dies Kopenhagen – nun ist Wien an der Reihe. […]

Partnership on Cycling: Transnationale Radverkehrsstrategie in Belgrad

Auf Initiative von Frankreich, Österreich und der European Cyclists‘ Federation (ECF) wurde im Rahmen des UNECE/WHO Pan-Europäischen Programms Verkehr, Gesundheit, Umwelt (THE PEP – Transport, Health, Environment Pan-European Programme) das „THE PEP Partnership on Cycling“ 2014 eingerichtet. Die Radkompetenzmitglieder BMLFUW und Verracon gestalten als Vertreter Österreichs bzw. als Partnershipmanagement aktiv den transnationalen Prozess. […]

Potenzialanalyse: Bike-Sharing Salzburg

Fahrradverleihsysteme als städtische Verkehrsmittel erleben aktuell Rückenwind. Die Vorteile dieser Systeme sind vielfältig: Fahrradmobilität als gesunde, nachhaltige Fortbewegung wird vor allem in verkehrsgeplagten Städten forciert, Einzugsgebiete von Stationen des öffentlichen Verkehrs können signifikant erweitert werden und der Trend vom Besitzen hin zum Teilen („sharing economy“) hat längst auch im Mobilitätsbereich Einzug gehalten. […]

Wegweisendes Gerichtsurteil für mehr Radfahrsicherheit

Ein erfreuliches Gerichtsurteil sorgt für mehr Radfahrsicherheit: Der richtige Abstand zu parkenden Autos kann bei abrupt geöffneten Autotüren über die Gesundheit von Radfahrenden entscheiden. Dennoch wird das Einhalten eines Sicherheitsabstandes oft von AutofahrerInnen oder gar der Polizei als regelwidrig empfunden. Nun hat das Radkompetenz-Mitglied, Rechtsanwalt Dr. Johannes Pepelnik vor dem Verwaltungsgericht Wien (VWG) den zulässigen Anti-Dooring-Abstand […]

Kosten-Nutzen-Analyse bei Radwegebau: Nutzen doppelt so hoch

Das Radkompetenz-Mitglied komobile Gmunden führte im Auftrag der Stadt Salzburg eine Potenzialuntersuchung für den Ausbau der Premium-Radroute Salzburg – Freilassing durch. Erstmals in Österreich kam dabei eine Kosten-Nutzen-Analyse in Anlehnung an die deutsche standardisierte Bewertung bzw. die österreichischen Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS) zur Anwendung. Das Ergebnis: Investitionen in den Radverkehr sind volkswirtschaftlich hoch rentabel – die Nutzen sind doppelt so hoch wie die Kosten. […]

Kategorien: Aktuelles, Planung & Consulting|Schlagwörter: , , |

NYC: Wie Radwege Verkehrssicherheit erhöhen können

Ein besondern eindrucksvolles Beispiel, wie die Implementierung von getrennter Radinfrastruktur die gesamte Verkehrssichereit erhöhen kann, bietet die umkämpfte Geschichte der „Prospect Park West Bike Lane“ in New York City. Soeben feiert dieses bekannte Radwegprojekt ein fünfjähriges Jubiläum und bekommt viel Aufmerksamkeit […]

Super Radwege: Schnell unterwegs auf Langstrecken

Hochrangige Radinfrastruktur steht aktuell im internationalen Fokus. In ganz Europa werden Radschnellwege mit hohen qualitativen Ansprüchen und ebenso hohen Anforderungen an Verkehrsbudgets konzipiert. Soeben wurden die Wiener Planungskriterien für Radlangstrecken veröffentlicht. Daran zeigt sich, dass Qualität Ansprüche an zukünftige Raumnutzung über Land als auch an die nötige Umverteilungsbereitschaft in engeren Innenstädten mit sich bringt. […]

Berlinbesuch: VELOBerlin, Volksentscheid, Fahrradwirtschaft

Radverkehr ist in der deutschen Hauptstadt allgegenwärtig, wobei die Potentiale und Verbesserungsbedürfnisse ebenso offensichtlich sind. Die Stadtverwaltung hat sich den Bereich Radabstellanlagen vorgenommen und entwickelt soeben eine Strategie Radparken, deren Zwischenstand bei der Fahrradmesse VELOBerlin Mitte April vorgestellt wurde. Für noch mehr Aufsehen sorgt die Initiative Volksentscheid Fahrrad, die der Stadt ein Radverkehrsgesetz und eine Weiterentwicklung zur echten Fahrradstadt verpassen möchte. […]

Evaluation zeigt Radverkehrsfortschritt in Österreich

Radfreundliche Gesetzesänderungen bringen frischen Wind für den Radverkehr: Das hat Radkompetenz-Mitglied FGM (Forschungsgesellschaft Mobilität) mit der brandneuen Evaluation des „Fahrradpakets“ belegt. Die 2013 in einer StVO-Novelle vom Nationalrat beschlossenen Neuerungen für den Radverkehr – Fahrradstraßen, Begegnungszonen und Radwege ohne Benützungspflicht – werden von Österreichs Gemeinden sehr gut angenommen. […]

Neuigkeiten von den Radkompetenz-Mitgliedern

Die Plattform „Radkompetenz Österreich“ hat 17 Mitgliedsunternehmen und – institutionen, die natürlich laufend neue Projekte und Konzepte zu bieten haben. Hier nun ein aktueller Überblick über Neuigkeiten bei einigen Mitgliedern: Das BMLFUW hat den neuen Masterplan Radfahren publiziert, AIT Austrian Institute of Technology präsentierte die CycleTripMap am Wiener Forschungsfest, HERRY Consult informiert über die Projekte „ACTIV8!“ und „e-park&drive“, das eBike-Verleihkonzept von KALOVEO findet immer mehr Zuspruch und die Radlobby Wien veröffentlichte ihre Leitlinien für gute Radinfrastruktur. […]

Ratgeber für Gemeinden: 5 Schritte zur Fahrradstraße

Die neuen Gestaltungs­mittel für Rad­verkehr, die seit der StVO-Novelle 2013 existieren, bieten viele kosten­günstige Möglich­keiten für Gemeinden, ihren Rad­fahrenden Gutes zu tun. Basierend auf der Evalua­tion der FGM für das bmvit, die wir in diesem ARTIKEL behandelt haben, hat die Radlobby für die Rad­kompetenz dazu einen kurzen Leit­faden zum Thema „Fahrradstraße“ erstellt. […]

Kategorien: Aktuelles, Planung & Consulting|Schlagwörter: , , |

Masterplan Radfahren für Moskau, entwickelt von Rosinak & Partner

Mit mehr als 14 Mio. Einwohnern ist Moskau die größte Stadt Europas. Jeden Morgen sorgen hoffnungslos verstaute Straßen und ein überlastetes U-Bahnnetz für ein Verkehrschaos. Moskau ist eine Stadt im Wandel, vor allem die jüngere Bevölkerung greift internationale Trends rasch auf. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass Radfahren langsam in Mode kommt. Trotz widrigster Bedingungen […]

Kategorien: Aktuelles, Planung & Consulting|Schlagwörter: , , , , |

Mobilitäts-Institutionen

Gesellschaftliche Umgestaltungsprozesse brauchen politische Begleitung, finanzielle Unterstützung aus öffentlicher Hand und Eigeninitiative mit Engagement. Die Zunahme des Radverkehrs ist gleichzeitig Vorbote der Mobilitätswende als auch deren wichtigster Bestandteil. An diesem Megatrend arbeiten auch die Radkompetenz Österreich Mitglieder aus den Bereichen Bundesverwaltung und NGO mit. […]

Kategorien: Aktuelles, Förderer & Initiativen|Schlagwörter: , , , |
Go to Top